An die Vereine der Nachwuchs Landesliga Fj. 2019

An die Vereine der Nachwuchs Landesliga Fj. 2019 St. Pölten, 15. Jänner 2019

Werte Vereinsleitung! Sehr geehrte Jugendleitung!
Die Bewerbe im Herbst 2018 wurde recht ordentlich und reibungslos abgewickelt, es gab kaum Grund zur Beanstandung. Wir wollen den Vereinen im Frühjahr die Reise zu einer weiteren Gruppensitzung nach Lindabrunn ersparen und wichtige Informationen zu den Bewerben zur Kenntnis bringen.

1.Auslosung und Spieltermine Mittlerweile ist die Auslosung für die Runden im Frühjahr online und die Vereine können ihre Spieltermine ab sofort vereinbaren. Der jeweilige Heimverein gibt das tatsächliche Spieldatum dann über „Spiel verschieben“ in das System ein.
Die Spiele sind alle mit Sonntag am jew. Wochenende 23 Uhr eingegeben, damit ist nur eine „Vorverlegung“ möglich. Plant man einen Platzwahltausch oder möchte ein Spiel nach „hinten“ verschieben ist das nur vom GO Anton Gegenbauer durchzuführen bzw. bei diesem zu beantragen. Mail an anton.gegenbauer@aon.at Letzte Frist für die Eingabe der Spieltermine ist 15. März 2019, 23.59 Uhr Danach ist der Zugang für die Vereine blockiert und nachträgliche Terminänderungen sind nur mehr durch den GO oder NÖFV durchführbar.
Die Spiele der letzten Runde (Entscheidung um Landesmeistertitel oder Qualifikation 2019/20) sind blockiert und wurden von der Gruppenleitung wie folgt festgelegt: AK Landesliga U14 SA, 15. Juni 2019, 16.30 Uhr Erima Landesliga U15 SO, 16. Juni 2019, 11.00 Uhr AK Landesliga U16 SO, 16. Juni 2019, 11.00 Uhr Erima Landesliga U17 SO, 16. Juni 2019, 16.30 Uhr
Dabei musste ua darauf Bedacht genommen werden, dass – Vereine an mehreren Bewerben teilnehmen und nicht zeitgleich zwei Heimspiele bestreiten können – Termine gefunden werden, an denen die Anlage des HV nicht durch die letzte Runde der Kampfmannschaft/Reserve belegt ist – Schiedsrichter in der letzten Runde (speziell am SA 15.6.) ausreichend verfügbar sind (SA = Pflichttermin für entscheidende Spiele der KM)

ZVR Zahl 814 067 377 Tel.: 02742/206-0 Fax: DW 20 office@noefv.at BAWAG PSK IBAN: AT71 6000 0000 0148 9084 BIC: OPSKATWW

Erima Landesliga U18 letzte Runde am 8./9. Juni 2019 (Pfingsten) Die Erima Landesliga U18 beendet die Meisterschaft eine Woche vorher und die Termine können frei vereinbart werden Die letzte Runde wurde vorgezogen, um die Spieler am 15./16.6. für die Kampfmannschaften/Reserven freizuspielen. Hier ist ein „Eingreifen“ nicht erforderlich, weil die beiden Tabellenersten SKN St. Pölten und Horn im direkten Duell aufeinandertreffen, der Dritte Pfaffstätten zufällig spielfrei ist. Andere Mannschaften scheinen um die ersten beiden Plätze nicht mehr eingreifen zu können. Daher können die Vereine den Spieltermin wie bei allen anderen Runden wählen und vom HV eingeben lassen. Keine Terminsperre!

2.Sponsoring Die AK Niederösterreich (U14 und U16) sowie ERIMA (U15, U17, U18) treten als Bewerbssponsor auf. In den AK Bewerben sind Plakate der AK (wurden bei der Sitzung im August 2018 ausgehändigt und können gerne auch nachgefordert werden bzw. A4 zum Download auf http://www.noefv.at/Nachwuchs Landesliga) für die Spielankündigung (Schaukasten, Sportplatz, Klublokal, etc.) zu verwenden. Außerdem ist ein Vertreter der regionalen AK Bezirksstelle zu einem Heimspiel einzuladen (Anm. der/die soll natürlich auf dem Foto sein und im Bericht an uns namentlich genannt werden). Der/die bringt eine entsprechende Werbetafel mit und es ist ein Foto anzufertigen. Dieses Foto ist zu übermitteln an schicklgruber@noefv.at Wer das Foto bereits im Herbst angefertigt hat, hat die Auflage auch schon erfüllt!
Erima unterstützt die Bewerbe U15, U17 und U18 mit Fußbällen. Demnächst erfolgt der Versand von 30 Trainingsbällen und 5 Matchbällen pro Mannschaft an die teilnehmenden Vereine (Anm. wir haben die gewünschten Zustelladressen erfragt, damit die Pakete nicht irgendwo landen…). Die Bälle sollen nach Möglichkeit auch verwendet werden – für ein Foto (zB bei einem Ankick wären wir dankbar) Diesen Vereinen wird bei der Anweisung der Fahrtspesenunterstützung ein Selbstbehalt von je € 300 in Abzug gebracht.

3.Fahrtkostenzuschuss Aus dem Budget des NÖFV, einem Zuschuss des Landes und dem Selbstbehalt der ERIMA Bälle (siehe Pkt.2.) stehen € 50.000 zur Verfügung. Zusätzlich hat das Präsidium Einnahmen aus dem Erwerb des EB – Status (Eigenbauspieler) im Juli 2018 in Höhe von € 15.000 für die Landesliga bewilligt. Daher können in Summe € 65.000 auf die tatsächlich gefahrenen km in der Saison 2018/19 aufgeteilt werden. Die Überweisung auf das jeweilige Vereinskonto wird im Juli d.J. erfolgen (Info mittels Lehrbriefes).

4.Auf-und Abstieg Die Durchführungsbestimmungen für 2018/19 beinhalten auch die Teilnahmeberechtigungen für die kommende Saison in den Landesligen und wurden somit bereits zur Kenntnis gebracht bzw. sind online beim Bewerb (Tabellen/Spielplan) nachzulesen.

ZVR Zahl 814 067 377 Tel.: 02742/206-0 Fax: DW 20 office@noefv.at BAWAG PSK IBAN: AT71 6000 0000 0148 9084 BIC: OPSKATWW

5.Übertrittszeit Spieler, die das 15. Lebensjahr bereits vollendet haben, sind im Bezug auf einen eventuellen Vereinswechsel wie Erwachsene (Anm. weil ja schon in Reserve und KM spielberechtigt) zu behandeln und daher gilt für diese als Ende der Winterübertrittszeit bis spätestens Mittwoch, 6. Feber 2019. Die „reine“ Nachwuchs – Transferzeit läuft bis Montag, 1. April 2019 In beiden Fällen ist der Meldecode „B“ zu verwenden. „E“ gilt nur mehr für Sonderfälle (zB Domizilwechsel).

6.Nennschluss 2019/20 Für die nächste Saison sind generell alle Mannschaften bis spätestens SA, 15. Juni 2019 im System einzugeben. Einzugeben durch den Verein sind aber nur Mannschaften, die ein Klub „alleine“ führt. Eine NSG ist mittels Vertrags (Formular gibt’s online auf http://www.noefv.at) zu melden. – Nachwuchs Landesliga an NÖFV direkt – Alle anderen NSG an den regional zuständigen JHGO!

7.Meisterehrung Meister ab der U11 und älter, sowie die nö Landesmeister und Vize-Landesmeister (Landesliga U14 – U18) werden im Rahmen der NÖFV Meisterehrung ihre Medaillen bekommen. Diese Veranstaltung wird 2019 in der NV Arena St. Pölten bei einem Heimspiel des SKN stattfinden. Termin kann natürlich erst nach Bekanntgabe der Bundesliga – Auslosung 2019/20 fixiert werden. Festzuhalten ist, dass Meister nur der jeweilige Sieger des OPO in der JHG werden kann! Im MPO oder UPO reden wir von Gruppensiegern. (Anm. Vlt. kann man hier von Vereinsseite auf auszeichnungswütige Eltern einwirken und den Sachverhalt klarstellen!)

8.Allfälliges
Magazin „Blau-gelber Fußball“ Seit Herbst 2017 bringt der NÖFV ein eigenes Magazin heraus (vierteljährlich), welches wichtige Informationen für Funktionäre, Trainer, Nachwuchsleiter etc. enthält. Verbindliche Informationen, denn das Magazin „blau-gelber Fußball“ wird von Mitarbeitern der Geschäftsstelle gestaltet, wo man Gerüchten und Zeitungsenten keinen Platz lässt. Unser Problem: zu wenig Leute kennen die Zeitung, zu wenig Leute lesen diese Nachrichten und Informationen. Derzeit erhält jeder Verein zwei GRATIS Exemplare (Empfänger bestimmt der Klub selbst) – weitere können im Abo bezogen werden Preis pro Ausgabe € 3,- dh nur € 12 im Jahr! Bei vier Abos zusätzlich gibt’s zwei noch einmal GRATIS, beim 5. Abo gibt’s zusätzlich einen Fußball. Dh wir wollen nicht unbedingt etwas verdienen, sondern viele im Fußball tätige Menschen erreichen und ihre Arbeit unterstützen.

ZVR Zahl 814 067 377 Tel.: 02742/206-0 Fax: DW 20 office@noefv.at BAWAG PSK IBAN: AT71 6000 0000 0148 9084 BIC: OPSKATWW
Gruppensitzung 2019/20 Vorgesehen am Samstag, 3. August 2019 Sportschule Lindabrunn, 09.30 Uhr

Geldstrafen 2019/20 Der NÖFV-Vorstand hat über Antrag des Jugendreferates die Anhebung der Geldstrafen im Bereich der NWLL ab der Saison 2019/20 wie folgt beschlossen:
Nichtantreten 2018/19: € 150 ab 2019/20: € 300,- € 225 an Verein, € 75 an NÖFV Dadurch soll der „Anreiz“, zu einem Auswärtsspiel erst gar nicht anzureisen, etwas gedämpft und doch die rein sportliche Variante gewählt werden.
Rückziehung einer Mannschaft in der NWLL (Ausscheiden ab Einteilung) 2018/19: € 400 ab 2019/20: € 600,-

Landesauswahlen Burschen/Mädchen U14
NÖ – Kärnten SA 23.3.2019 in Gloggnitz (Ersatz KR Lindabrunn) OÖ – NÖ OMO 22.4.2019 in? NÖ – Steiermark MI 1.5.2019 in Ternitz Tirol – NÖ DO 30.9. (Chr. Hmft.) in?

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Schicklgruber Anton Gegenbauer Sekretär Obmann

Advertisements

JHG NW Mitte U 15

Es häufen sich die Beschwerden das es bei der U 15 keine neue Meisterschaft Auslosung gibt!

Bei der Sitzung am 27.07.2018 in Zwentendorf habe ich verkündigt, das bei einem Absteiger eine Neu Auslosung stattfindet.

Bei keinen Absteiger findet eine Rückrunde mit den bestehenden Ergebnisse des Herbstes statt. (Steht auch im Protokoll)

Bei dieser Sitzung hat sich niemand darüber beschwert.

Bitte dies zur Kenntnis zu nehmen!

Obmann Köhler

Auslosung F-2019 steht Online

Außer U 07+08 (die werden erst ende Jänner fertig sein) stehen alle Gruppen bereit, sich die Termine auszumachen. Kein Verein hat aber das Recht einen Termin einzustellen, ohne der Bestätigung des Gegners. Fixtermine soweit wie möglich sind einzuhalten. Rückverlegungen nur mit Genehmigung des Gegners und der Zustimmung durch die JHG! Vereine die Mädchen für die EVN Girls Day abstellen, bitte beachtet folgende Termine wo am Spieltag und am Tag davor Spielverbot besteht sind: 04.05; 01.06 und 20.06.

Bei Fragen stehen Euch neben dem Obmann jeder Funktionär zur Verfügung.

2. Spieltag FutsalU/11 Sonntag, 16. Dezember 2018

2. Spieltag Futsal U/11  Sonntag, 16. Dezember  2018

2. Tag             Gruppe           B              Spielzeit 24 Minuten Ergebnis
09.30 Maria Anzbach JHG Mädchen 3 : 2
   
09.55 Mautern Langenlebarn 4 : 1
   
10.20 JHG Mädchen Maria Anzbach 0 : 2
   
10.45 Langenlebarn Mautern 0 : 2
2. Tag             Gruppe        C                        Spielzeit 24 Minuten Ergebnis
11.15 Tulln B Purkersdorf 1 : 4
   
11.40 Pressbaum A Klosterneuburg B 4 : 2
   
12.05 Purkersdorf Tulln B 0 : 1
   
12.30 Klosterneuburg B Pressbaum A 1 : 3
   
2. Tag             Gruppe           D                Spielzeit 24 Minuten Ergebnis
13.00 Kirchberg Pressbaum B 0 : 1
   
13.25 Klosterneuburg A Langenrohr 0 : 0
   
13.50 Pressbaum B Kirchberg 1 : 2
   
14.15 Langenrohr Klosterneuburg A 4 : 0
2. Tag             Gruppe           A                     Spielzeit 24 Minuten Ergebnis
14.45 Tulln A Eichgraben 3 : 1
   
15.10 Furth Muckendorf 1 : 5
   
15.35 Eichgraben Tulln A 3 : 1
   
16.00 Muckendorf Furth 5 : 0
   

FE5/g

Beschluss des NÖFV per 04.12.18

Möchte Euch die Beschlüsse des Vorstandes vom 4.12.2018 mitteilen.

  • Umsetzung des Dribbelfußballs (2er und 3er Fußball) ab 2019/20

Das Jugendreferat hat entsprechende Durchführungsbestimmungen zu erlassen.

  • Nachwuchs Landesliga

Geldstrafe bei Nichtantreten € 300 (bisher 150)

Aufteilung € 225 an den Heimverein, € 75 NÖFV

Geldstrafe bei Rückziehung einer Mannschaft € 600 (bisher 400)

  • Schulfussball

Kooptierung von Christian Lamatsch im Schulfußball Ausschuss (Zuständigkeit UNIQA Mädchenliga Futsal) bestätigt

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Schicklgruber

Weihnachtsgruß

JUGENDHAUPTGRUPPE

NORDWEST MITTE

Dez.2018

Wir danken

für die gute Zusammenarbeit

im vergangenen Jahr und wünschen

gesegnete Weihnachten

und ein glückliches Neues Jahr

Der Vorstand der JHG Nordwest Mitte

Obmann Köhler Werner                                                                          &&

Was war vor 10 Jahre!

Trotzdem ist die Dunkelziffer der Verstöße noch immer sehr groß, und selbst die Einführung von „Fußball – online“ ließ manche nicht vor Missbrauch zurückschrecken, oder hat man gar vielerorts nicht erkannt, dass durch die Darstellung der Spiele im Internet auch der Nachwuchsfußball „öffentlich“ geworden ist. Manche Betreuer und Funktionäre haben mit Sicherheit darauf vertraut, dass der Gegner ohnehin auch auf die lästige Passkontrolle verzichtet und somit ein anderer/älterer Spieler ohne große Probleme eingesetzt werden konnte. Meist hat der dann auch überragend gespielt und gleich ein paar Tore geschossen – nach dem Spiel dann großer Aufschrei des Gegners von wegen Betrug usw. (nachträglich wird Spielerpaßkontrolle gefordert; Gerüchte unter den Spielern selbst) – nur der betreffende Spieler ist mittlerweile bereits über alle Berge und eine Kontrolle kaum mehr möglich.
JHGO Werner Köhler (Nordwest-Mitte): „Kreuzt man während einem Spiel am Sportplatz auf und will Kontrollen durchführen, werden Spieler kurzerhand ausgewechselt und verschwinden auch gleich von der Ersatzspielerbank und aus der Kabine.“
JHGO Klaus Würnschimmel (West): „Mancherorts herrscht große Verwunderung wenn man nach der Passkontrolle fragt, widerwillig holen die Betreuer ihre Mappen und signalisieren dem Schiedsrichter dass alles in Ordnung sei… „
JHGO Erich Jezek (WestMitte): „Die Ausreden „wir kennen die Kinder ja eh“ sollten nicht gelten, denn danach gibt es wieder Anzeigen wegen falsch eingesetzter Spieler.“
Beispiele aus der Praxis gefällig? Spieler M. schießt beim 2:1 Sieg des Vereines X beide Tore und wird zum Matchwinner – ein Arbeitskollege gratuliert dem Papa stolz im Büro – der ist aber verblüfft, weil sein Sohn schon seit längerer Zeit gar nicht mehr spielt…..
Spieler G. wird bei einem Spiel schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht, die Eltern verständigt – bei denen sitzt der Schock aber nicht sehr tief, denn der Sohn surft zur selben Zeit zuhause am PC….. Ergebnis: 0:3 und Geldstrafe € 400,- und Funktionssperre für sechs Monate
Bei den Eltern eines tatsächlich verletzten Sportlers ist die Überraschung umso größer, wenn die Versicherung die ärztl. Leistungen in Rechnung stellt. Ergebnis: 0:3 und Geldstrafe € 400,-
Kaum zu glauben: um sich Siege im bedeutenden U9 – Bewerb zu sichern fälschen Betreuer/ Funktionäre Unterlagen schon bei der Anmeldung – durch Klassenkameraden usw. kommt man Jahre später dahinter, dass das Geburtsjahr nicht stimmen kann….. Ergebnis: 0:3 und Geldstrafe € 2000,- und Funktionssperre für zwei Jahre
Jetzt wird die bereits in Kraft gesetzte Regelung ab der Saison 2009/10 nochmals verschärft – dann hat der nominierte Schiedsrichter zu überwachen, dass eine Spielerpasskontrolle bei allen Nachwuchsspielen durchgeführt wird, und bei Zuwiderhandeln Anzeige zu erstatten – der Schiedsrichter selbst muss diese Kontrolle nicht durchführen – er ist nur Überwachungsorgan!
Man darf schon gespannt sein, ob es dann noch immer solch coole und von falschem Ehrgeiz getriebene Erfolgstypen gibt, die trotzdem versuchen, dem Glück (Sieg) auf die Sprünge zu helfen, um sich dann als Erfolgstrainer von den Eltern und vom Bürgermeister als Meister feiern zu lassen!?
„Betrug“ wäre der einzig richtige Ausdruck dafür – aber viele Leute glauben noch immer, dass im Fußball öffentliches Recht und Gesetze ohnehin keine Gültigkeit haben – das Erwachen ist dann manchmal bitter und die Erkenntnis ernüchternd, die Vorbildwirkung der Erwachsenen für die Jugend schon lange verloren gegangen.
Auch der FAIR PLAY Gedanke bleibt da oft auf der Strecke – Mitspieler, Gegner, Zuschauer werden in die Irre geführt und hintergangen.
Text: Ab der Saison 2009/10 hat der nominierte Schiedsrichter bei Nachwuchsspielen die Spielerpaß(- card) kontrolle, die für die Vereine verpflichtend vorgeschrieben ist, zu überwachen und bei Zuwiderhandeln bzw. Einspruch eines Vereines Meldung zu erstatten.
Spielerpaßkontrolle im Nachwuchs – im Sinne von Fair Play eine Notwendigkeit
Die Jugendhauptgruppe (JHG) Nordwest-Mitte führte in der Saison 2007/08 bereits ein Pilotprojekt durch und verpflichtete die Vereine zur gegenseitigen Kontrolle der Spielerpässe vor jedem Nachwuchsspiel. Das positive Ergebnis – Rückgang von Klagen und Anzeigen wegen des Einsatzes unberechtigter Spieler – war für den Jugendausschuß Anlass, diese Regel ab 2008/09 auf den gesamten Nachwuchsbereich in NÖ auszudehnen und dies durch Vorstandsbeschluß (Anm. 11. Dezember 2008) bestätigen zu lassen.
„Was nicht passt, wird passend gemacht“. Mancher übermotivierter Nachwuchstrainer- oder Nachwuchsfunktionär ließ sich in der Vergangenheit zu glatten Betrugsmanövern hinreißen. Jetzt wird der Spielerpasskontrolle im Nachwuchs weitaus mehr Augenmerk geschenkt.