Futsal Termine 2017/18

Hallo Sportfreunde!

Habe endlich Termine bekommen und sende Euch daher die Spieltage:

U – 11    Jeweils Sonntags  12.11.2017 und 26.11.2017  in Tulln                                               21.01.2018 und 18.02.2018  in Krems

U -13    Jeweils Sonntags   19.11.2017 und 10.12.2017 in Tulln                                               28.01.2018 und 25.02.2018 in Krems.

Weiter möchte ich allen Mitteilen, dass der  U-13 Bewerbe ausgebucht ist!! Im Bewerbe U-11 fehlen noch 3 Mannschaften. BITTE um Meldungen. Der genaue Turnierplan folgt. (U-11 ist noch nicht komplett)  Derzeitiger Stand U-11: 

Pressbaum               2 Mannschaften

 

Klosterneuburg       2 Mannschaften

 

Tulln                          2 Mannschaften

 

Langenlebarn          1 Mannschaft

 

Dross                         1 Mannschaft

 

Gföhl                         1 Mannschaft

 

Purkersdorf              1 Mannschaft

 

Stein                          1 Mannschaft

 

Grafenwörth           1 Mannschft

 

Neulengbach           1 Mannschaft

 

BITTE ÜBERPRÜFEN!!

 

 

Futsal –Anmeldung  U/13

 

Pressbaum                           1 Mannschaft

 

Mautern                               1 Mannschaft

 

Klosterneuburg                   2 Mannschaften

 

Tulln                                      2 Mannschaften

 

Furth                                     1 Mannschaft

 

Gablitz                                  1 Mannschaften

 

Purkersdorf                         1 Mannschaften

 

Rehberg                                1 Mannschaft

 

Grafenwörth                       1 Mannschaft

 

Langenlebarn                      1 Mannschaft

 

Rust                                       1 Mannschaft

 

Würmla                                1 Mannschaft

 

Rohrendorf                          1 Mannschaft

 

Lengenfeld                           1 Mannschaft

BITTE ÜBERPRÜFEN

DANKE

 

Mit sportlichen Grüßen, Fritz

0699 109 25 689

Advertisements

Ausschussregelung im Kinderfußball geändert!

Ab sofort ist die
Ausschussregelung im Kinderfußball geändert!
(Stand 24.08.2017)

Der Ball darf als Ausschuß, Abstoss oder Auswurf ins Spiel gebracht werden
und darf dabei von U07 – U12 auch über die Spielfeldmitte ausgeschossen werden.
Der Ball muß nicht mehr in der eigenen Hälfte den Boden oder einen Spieler berühren.
Aber Achtung!!!!
Bei einen Auswurf mit der Hand kann ohne Berührung durch einen anderen Spieler
KEIN Tor erzielt werden!
Wirft der Torwart mit der Hand direkt in das andere Tor,
ist die Spielfortsetzung „Abstoss“.

Gruppenbeitrag

Werte Vereine!

Wir stehen  bereits mitten in der  Meisterschaft aber es fehlen noch Vereine mit der Bezahlung Ihres Gruppenbeitrag.

Derzeit (18.09) fehlen noch mit je € 120.- an das Konto der RAIKA Wienerwald                 AT 45 3266 7000 0121 9302

Bergern,  Traismauer, Langenrohr

Die Gruppenleitung

 

Nachwuchs Newsletter 2017/18 – 2

NÖ Fußball Verband

Nachwuchs Newsletter 2017/18 – 2

 

 

Zwei Mannschaften in der gleichen Altersstufe

Achtung!

Das bedeutet, dass Spielerinnen und Spieler im Herbst nur in einer der beiden Mannschaften A (zB Nachwuchs Landesliga U14) oder B (JHG MPO U14) eingesetzt werden dürfen!!! Erst im Frühjahr kann man seine Kader dann wieder neu definieren und SpielerInnen tauschen.

Definiert wird ein Kader durch den jeweils ERSTEN Einsatz in der Meisterschaft.

Wird ein Kind am 2.9. in der Mannschaft A eingesetzt, ist es ab diesem Zeitpunkt im Herbst für das Team B nicht mehr spielberechtigt!

Bei Turnieren in den Altersstufen U7 und U8 gibt es eine andere Lösung.

Finden an einem Wochenende (in einer Woche) Turniere statt, darf das Kind nur an einem Turnier teilnehmen – egal A oder B!!

 

 

Spiele verschieben

Bis Dienstag, 15. August um Mitternacht ist das „Fenster“ für die Vereine zum eigenhändigen Verschieben noch geöffnet um Spiele selbst einzugeben und den vereinbarten Termin zu erfassen.

Das geschieht mit dem Punkt „Spiele“ und dann „Spiel verschieben“.

Die Begegnungen wurden in der Auslosung bewusst mit Sonntag 23 Uhr eingegeben, damit man sofort erkennt dass hier noch keine Bearbeitung erfolgt und eine Eingabe noch zu erwarten ist. Dh man kann Spiele nur nach „vorne“ verlegen, also nicht auf einen Termin in der nächsten Woche.

Das kann nur der Gruppen- oder Ligaobmann nach einem schriftlichen und begründeten Ansuchen der Vereine.

Auch einen Platzwahltausch (PWT) kann man nur über den zuständigen Funktionär der JHG vollziehen. Einfach den Spielort zu ändern führt nicht zum Ziel, weil dann ja Heim- und Auswärtsverein gleich bleiben und man die Aufstellungen nicht entsprechend eingeben könnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SpielerInnen „aktiv“ setzen

Wer seine SpielerInnen auf „inaktiv“ gestellt hat, kann in der Aufstellung natürlich nicht auf sie zugreifen.

Es ist ganz leicht den Status auf „aktiv“ zu ändern und schon rutschen die Aktiven in den verfügbaren Bereich. Dann dem jeweiligen Mannschaftskader hinzufügen (zB. Reserve und U16)! Schon kann man eine Aufstellung bearbeiten.

Problematischer ist die Lage aber bei Spielgemeinschaften (NSG).

Wenn der federführende Verein (dh der Verein, der die Spiele abwickelt) auf Spieler seiner NSG-Partner nicht zugreifen kann, liegt es meist daran, dass dieser die Kinder „inaktiv“ gestellt hat.

Da muss man den Jugendleiter des Partnervereines ersuchen, die benötigten Spieler „aktiv“ zu setzen, schon werden sie für die NSG verfügbar und man kann sie dem Kader der Mannschaft hinzufügen.

Daher empfiehlt es sich auch, bei den Spielen den NSG-Vertrag mitzunehmen. Daraus können Schiedsrichter und Gegner erkennen, von welchen Vereinen Kinder spielberechtigt sind, wenn man zumindest deren Spielercard vorweisen kann.

 

Anmeldungen an den LV weiterleiten

In der regulären Transferzeit (5.-17.7.) haben einige Vereine böse Überraschungen erlebt, weil sie Anmeldungen elektronisch nicht an den LV weitergeleitet haben.

Man hat zwar alles korrekt abgewickelt, um die Freigabe angefragt – Freigabe ist vom anderen Verein erteilt worden – Anmeldeschein mit Unterschriften hochgeladen – gespeichert. Dann aber nicht an den LV weitergeleitet!!!

WARUM denn nicht???

Früher hat man ja auch den Anmeldeschein in ein Kuvert gesteckt und zur Post gebracht oder jemanden noch schnell nach St. Pölten geschickt um den Anmeldeschein rechtzeitig abzugeben.

Jetzt, wo elektronisch alles viel einfacher und schneller funktioniert und man sich den Postweg und die Fahrt nach St. Pölten erspart, klappt plötzlich VIELES nicht.

Bitte – bitte – bitte!!

Aufpassen und nicht alles am letzten Tag machen!!

Dann gibt’s nämlich keine Möglichkeit mehr einzugreifen um zu korrigieren.

 

 

 

 

 

Die Transferzeit für Jugendliche, die das 15. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, läuft noch bis 30.9. – bzw. ebenso lange bis der Bursche oder das Mädchen seinen/ihren 15. Geburtstag feiert.

Beispiel: Ein Spieler der am 21. August sein 15. Lebensjahr vollendet (dh seinen 15. Geburtstag hat), kann bis zum 20. August noch wechseln (Meldecode „B“).

 

„E“ ist nur mehr für „Sonderfälle“ verwendet werden – aber bitte nicht aus einem vergessenen Transfer einen Sonderfall konstruieren…ob es einer ist und ob der Spieler dann noch wechseln kann entscheidet nämlich der Kontrollausschuss und der hat sich tunlichst an das ÖFB Regulativ und die Bestimmungen zu halten.

Sonderfall ist zB ein aktueller Wohnortwechsel (Meldezettel) der nicht länger als drei Monate zurückliegt.

 

 

EVN Girls Auswahlen der Jugendhauptgruppen JHG

Nur in den JHG Süd und Nord (U12 auf HF 6+1 und U14 auf vGF 8+1 neu ab 2017/18) gibt es derzeit schon eigene Mädchenbewerbe. Der Großteil der aktiven Mädchen spielt daher noch in gemischten Mannschaften (jeweils ein Jahr älter bis zur U15 möglich) mit den Burschen.

Die erste Runde des Bewerbes für Mädchen – Auswahlen findet in KW 37 (13.-17.9.2017) stat. Spiele, Beginnzeiten und Spielorte sind im System erfasst und über „Tabellen“ einzusehen.

Gespielt wird U13 (Jg. 2005, 06, 07) auf vGF (Spielerinnen 8+1)

 

 

Landesauswahlen

Der NÖFV nimmt natürlich mit seinen Nachwuchsauswahlen (U14) an der ÖFB Bundesländer Meisterschaft teil. Auch hier sind die Termine bereits im Online – System eingepflegt. Die Burschenauswahl rekrutiert sich zum Großteil aus Spielern der AKA St. Pölten und Südstadt.

Burgenland – NÖ (26.8. in Neutal), NÖ – Salzburg (2.9. in Mauer-Öhling),

30.9. Wien – NÖ, NÖ – Vorarlberg (26.10 im Raum St. Pölten)

 

 

 

 

 

 

 

 

Turniere U7 und U8

In den Richtlinien für Turniere im Kinderfussball ist vorgesehen, dass „Kleinturniere“ mit drei Mannschaften (keine langen Turnierpausen bei gleicher Spielzeit) abgehalten werden. Die JHG sind angehalten entsprechende Einteilungen vorzunehmen und auch gleichzeitig sicher zu stellen, dass keine Wertungen erstellt und „Meister“ ermittelt werden können.

Deshalb sind die Gruppen auch immer unterschiedlich besetzt, sodass die Vereine nicht immer gegen dieselben Partner anzutreten haben.

Leider bürgert sich aber ein, dass auch Turniere mit vier oder fünf Mannschaften eingeteilt werden. Als Begründung hört man dann immer wieder, „das geschehe auf Druck der Vereine“….

 

Meisterehrung 2016/17

Termin: Freitag, 25. August 2017                                             Amstetten, 17.30 Uhr

Einladungen und Informationen zum Ablauf wurden an die Vereine (Landesmeister/Vize U14-U18 und Meister ab U11 werden eingeladen) bereits verschickt.

Anmerkung: Meister ist der Sieger des Oberen Play off (OPO) in der jeweiligen JHG!

 

Schulfussball

Trotz Ferien laufen auch hier bereits die ersten Vorbereitungen für das nächste Schuljahr 2017/18.

Besonders interessant auch für die Vereine sind die Trainingslehrgänge der Schülerliga Mannshaften (U13) der Burschen und für die UNIQA Mädchenliga (U14) in Lindabrunn.

Anfang Oktober werden schon die ersten vier Schulen für eine Woche in Lindabrunn einrücken – dh in der Zeit haben wie Vereine wochentags ihre Spieler nicht zur Verfügung. Oft bewirkt das sogar eine notwendige Spielabsage…

Rechtzeitig auf der NÖFV Homepage nachschauen und die Termine der Schulen checken. Auf www.noefv.at gibt’s einen Menüpunkt Nachwuchs/Schule.

Dort findet man auch die Lindabrunn Wochen.

 

 

 

Ernst Schicklgruber

St. Pölten, August 2017