JHG NWM FUTSAL 2018-2019 Termine

JHG NWM   FUTSAL  2018-2019

 

 

TERMINE:    U 11        So      18.11.2018            TULLN

 

                                       So      16.12.2018            TULLN

 

                                       So      17.02.2019            KIRCHBERG/Wagram

 

                                       So      03.03.2019            KREMS

 

 

TERMINE:    U 13        So      02.12.2018            KREMS

 

                                       So      20.01.2019            KIRCHBERG/Wagram

 

                                       So      27.01.2019            TULLN

 

                                       So      24.02.2019            KREMS

Advertisements

Stand der Futsal – Anmeldungen U 11:

Stand der Futsal – Anmeldungen:

( Nach Anmeldungsdatum)

 

U/11            Eichgraben

                    Pressbaum A

                    Pressbaum B

                    Mautern

                    Langenlebarn

                    Klosterneuburg A

                    Klosterneuburg B

                    Furth

                    Tulln A

                    Kirchberg

                    Tulln B

                    Purkersdorf

                    Lengenfeld                                    

                    JHG Mädchen                  14      Mannschaften

Ausschreibung:

Jugendhauptgruppe

Nordwest-Mitte

Ausschreibung:

Die JHG plant für die Wintersaison 2018/19,   im Bewerb U/11 (Jg. 2008 und Jünger, Spieler 5+1) sowie U/13 (Jg.2006 und jünger, Spieler 4+1),  eine Futsal-Meisterschaft in Turnierform.  (Durchführung wie in den letzten Jahren.)

Vorgesehen sind  4 Turniertage,  im Zeitraum November –Dezember – Jänner- Februar   in den Hallen in Tulln, Kirchberg  und Krems. Da in den Gemeinden die Terminvergabe der Hallen erst im September erfolgt, können derzeit noch keine Datumsangaben getätigt werden.

Je Bewerb ist die Teilnahme von maximal  16 Mannschaften  vorgesehen.

Die anfallenden Kosten für die Hallen, Schiedsrichter etc. werden zum Großteil von der JHG getragen. Es ist jedoch ein Kostenbeitrag von 20.— Euro je Turniertag (80.—Euro für 4 Turniertage) zu entrichten.

Da je Bewerb (U/11 und U/13) nur maximal  16 Mannschaften vorgesehen sind, wird  um rasche Anmeldung ersucht.  In der Reihenfolge der Anmeldungen werden  die ersten 16 Mannschaften  zur Teilnahme  einberufen.

Die gemeldete Teilnahme unterliegt den Richtlinien des NÖFV und ist nach  Anmeldung verpflichtend.

Anmeldung: Verein………………………….…………………………..  meldet …U/11*,  U/13*

zur Teilnehme an.                                   *Nicht zutreffendes streichen

per E-Mail an  Fritz Fassler  f.fassler@aon.at  senden.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Werner Köhler Obmann                                      Fritz Fassler Turnierbearbeitung

0699 109 25 689

Ausständige Vorschreibungen!!

Alle Vereine werden am NÖFV wegen Nichtbezahlung Ihrer fehlenden Vorschreibung zur Anzeige gebracht!

Ausständig sind derzeit also:

 

SC Krems 40,- € Spielverschiebung

Schönfeld 75 € Nichtantreten U14

Wullersdorf 53,50 € Nichtantreten U16

Wullersdorf 75,- € Nichtantreten

Würmla 100,- € Nichterscheinen Jugendleitersitzung

In Fällen sind die gesetzten Fristen längstens verstrichen.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Angelika Szelinger, BEd

Kassier JHG NW-Mitte

Tel: 0676 970 70 04  

Es fehlen noch drei Vereine mit dem Gruppenbeitrag

Verein Betrag Datum Beleg Nr.
Albrechtsberg 120,- 02.07.2018 80
Altenwörth befreit wegen SG KM
Altlengbach 120.- 27.06.2018 73
Arnsdorf 120.-
Atzenbrugg 120.-
Bergern 120.-
Droß 120.-
Eichgraben 120,- € 21.08.2018
Fels 120,- 16.08.2018
Furth 120,- 02.07.2018 79
Gablitz 120.-
Gföhl 120,- 09.07.2018 88
Grafenwörth 120,- 02.07.2018 78
Hadersdorf 120,- 19.07.2018 92
Haitzendorf 120.-
Hollenburg 120.-
Kirchberg am Wagram 120.-
Klosterneuburg 120,- 09.07.2018 89
Königstetten offen
Kremser SC 120,- 17.08.2018
Kremser ESC Vorwärts 120.-
Langenlebarn 120,- 01.08.2018
Langenlois 120,- 19.07.2018 93
Langenrohr 120.-
Lengenfeld 120,- 26.06.2018 72
Lichtenau 120,- 27.07.2018 100
Ma. Anzbach 120,- 14.08.2018
Mauerbach 120.-
Mautern 120,- 25.06.2018 70
Muckendorf 120,.
Neulengbach 120,- 02.08.2018
Paudorf 120,00.-
Pressbaum 120.-
Purkersdorf 120.-
Rehberg 120.-
Rohrendorf 120.-
Rust offen
Schönfeld 120,- 25.06.2018 69
Senftenberg keinen spielbetrieb
Sieghartskirchen offen
Sitzenberg 120.-
Spitz 120.-
Stein 120,- 19.07.2018 94
Traismauer 120,- 02.08.2018
Tulbing 120,- 05.07.2018 85
Tulln 120,- 03.07.2018 84
Weißenkirchen 120.-
Wördern 120,-
Würmla 120.-
Zeiselmauer 120,- 21.08.2018
Zwentendorf 120.-

Spielmodus Nachwuchs Landesliga 2018/19

Spielmodus Nachwuchs Landesliga  2018/19
U 14  Herbst = 18 Mannschaften
U 14 West U 14 Mitte  U 14 Ost
1 1 1
2 2 2
3 3 3
4 4 4
5 5 5
6 6 6
U 14  Frühjahr 2019 = 12 Mannschaften
OPO UPO Absteiger in die JHG
1., 2. West 3., 4.West 5., 6. West
1., 2. Mitte 3., 4.Mitte 5., 6. Mitte
1., 2. Ost 3., 4.Ost 5., 6. Ost
U 15  Herbst = 24 Mannschaften
OPO West Mitte Ost
1 1 1 1
2 2 2 2
3 3 3 3
4 4 4 4
5 5 5 5
6 6 6 6
U 15  Frühjahr  2019  = 18 Mannschaften
OPO MPO UPO Absteiger in die JHG
1., 2., 3.aus OPO He. 4., 5., 6. aus OPO He. 3., 4., aus We., Mi., Ost 5.,6. aus We.,Mi.,Ost He.
die 1. aus We., Mi., Ost die 2. aus We., Mi., Ost
6 Mannschaften 6 Mannschaften 6 Mannschaften 6 Mannschaften
Weitere Regelung für 2019/20 = 10 Mannschaften + 8 Aufsteiger aus den JHG = 18
6 x OPO 1., 2., 3. MPO 1. UPO
U 16 Ganzjahresmeisterschaft, dh. kein Absteiger im Herbst, 14 Mannschaften
Herbst 2018, Beginn am 18./19. August 2018  = 13 Hinrunden
Frühjahr 2019,  Beginn 23./24. März 2019 = 13 Rückrunden
U 17  Ganzjahresmeisterschaft,  kein Absteiger in die JHG im Herbst,  18 Mannschaften
Herbst 2018
OPO West Ost
1 1 1
2 2 2
3 3 3
4 4 4
5 5 5
6 6 6
Frühjahr 2019
OPO UPO West UPO Ost
1., 2., 3., 4. Herbst  OPO 5., 6. v. Herbst OPO u. 2.-6. We/Ost
1.We., 1. Ost neue regionale Einteilung
6 Mannschaften
U 18  Ganzjahresmeisterschaft, 3 Durchgänge,  7 Mannschaften
Herbst 2018,  11 Runden
Frühjahr 2019,  10 Runden

Durchführungsbestimmungen NACHWUCHS – LANDESLIGA

Durchführungsbestimmungen

NACHWUCHS – LANDESLIGA

gültig für die Saison 2018/19

 

 

Präambel

 

(1)       Die vorliegenden Bestimmungen regeln die Durchführung der Nachwuchs-Landesliga.   Diese werden in fünf Bewerben getrennt nach Altersstufen U14, U15, U16, U17 und U18 ausgetragen.

 

(2)       Die Bewerbe U14 und U16 werden von der AK Niederösterreich (Arbeiterkammer), die Bewerbe U15, U17 und U 18 von ERIMA unterstützt. Die jeweiligen Bewerbssponsoren scheinen daher in allen Veröffentlichungen auf. Die teilnehmenden Vereine, werden – unabhängig von ihren Verpflichtungen gem. §§ 11,12 gebeten, dies auch bei ihren internen und vereinsautonomen Kommunikationseben (Vereinshomepage, Pressemitteilungen, Facebook usw.) zu berücksichtigen.

 

(3)       Ergänzend kommen die jeweils in Geltung stehenden Bestimmungen des ÖFB und des NÖFV zur Anwendung, insbesondere wird auf die Bestimmungen für den Nachwuchsspielbetrieb verwiesen. Die ÖFB-Meisterschaftsregeln, sowie die NÖFV-Richtlinien zur Durchführung der Meisterschaft gelten – soweit nicht ausdrücklich anders geregelt – sinngemäß.

 

(3)       Diese Durchführungsbestimmungen werden in Entsprechung der NÖFV-Richtlinien für den Nachwuchsfußball vom NÖFV-Jugendreferat beschlossen.

 

 

  • 1 Leitung, Organisation und Zuständigkeiten

 

 

(1)       Mit der Organisation der Nachwuchs-Landesliga ist das NÖFV-Jugendreferat betraut.

(2)       Mit der administrativen Leitung, Durchführung und Überwachung der Bewerbe wurde Herr

 

Anton GEGENBAUER

als Obmann der Nachwuchs-Landesliga eingesetzt.

 

Kontakt: 0676/88906-1300

anton.gegenbauer@aon.at

 

(3)       Die Nachwuchs-Landesliga wird über „Fußball-Online“ administriert.

 

 

  • 2 Durchführung und Spielmodus

 

Durchführung

 

  1. Die Bewerbe werden nach den Meisterschaftsregeln des ÖFB gespielt.
  2. Diese Bewerbe erstrecken sich über den Zeitraum vom 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2019
  3. Die am Ende der Meisterschaft an der Spitze der Meisterschaftstabelle (U14, U15 und U17 OPO) stehende Mannschaft ist NÖ Landesmeister.

 

 

 

 

 

Modus

 

In den Bewerben U14, U15 und U17 wird ein Play Off gespielt, Absteiger in die JHG gibt es im Winter jedoch nur in den beiden jüngsten Altersstufen U14 und U15

U16 Ganzjahresmeisterschaft mit Hin- und Rückrunde, U17 Neueinteilung der regionalen Gruppen nach Ergebnissen des OPO, U18 Ganzjahresmeisterschaft mit 3 Runden.

 

U14:    Reduzierung von 18 auf 12 Mannschaften

OPO: 1.West, 1.Mitte, 1.Ost, 2.West, 2.Mitte, 2.Ost = 6

UPO: 3.West, 3.Mitte, 3.Ost, 4.West, 4.Mitte, 4.Ost = 6

Absteiger: 5.+6. Der drei Gruppen

 

U15:    Durch Sonderreglung nach Antrag der Vereine wird der Durchgang im Herbst mit 24 Mannschaften gespielt, nach dem Herbst auf 18 reduziert.

OPO: 1., 2.,3. OPO, 1.West, 1.Mitte, 1.Ost = 6

MPO: 4.,5.,6. OPO, 2.West, 2.Mitte, 2.Ost = 6

UPO: 3.+ 4. West, 3. + 4. Mitte, 3. + 4. Ost = 6

Absteiger: 5., 6. West, 5. 6. Mitte, 5. 6. Ost

 

Für 2019/20 können dann aber nur 10 Mannschaften in der NWLL verbleiben, dazu kommen acht Meister der JHG.

Es sind das nach dem Frühjahr: 1. – 6. OPO, 1., 2., 3., MPO, 1. UPO

Durch Ausscheiden div. eigentlich qualifizierter Mannschaften kann sich diese Reihung verschieben, weil diese dann automatisch an letzter Stelle gereiht werden.

zB Fj. 2018 Willendorf U14: dadurch konnte Gastern/Kautzen in der NWLL bleiben

 

U17:    OPO: 1., 2., 3., 4. OPO Herbst, 1.West, 1. Ost = 6

UPO West und UPO Ost werden bei Notwendigkeit (2 Absteiger aus OPO) regional neu eingeteilt.

 

  • 3 Spielberechtigung und Ersatzspieler

 

(1)       Spielberechtigt sind alle SpielerInnen gem. den ÖFB Vorschriften und NÖFV Vorschriften für den Nachwuchsspielbetrieb.

 

(2)       Auf dem Spielbericht können 16 Spieler (11 + 5 Ersatzspieler) nominiert werden.

 

(3)       In allen Bewerben dürfen sämtliche 5 Wechselspieler eingetauscht werden.

Rücktausch ist gestattet.

 

 

  • 4 Spieltermine

Die Auslosung mit den Spieltagen wird über Fußball online erstellt und administriert.

 

Der genaue Spieltermin ist im Einvernehmen der beiden Vereine festzulegen und über „Fußball-Online“ vom Heimverein einzugeben. Letzter Termin für die selbständige Termineingabe ist der 15.8.2018 bzw. 15.3.2019 (bis jeweils 24.00 Uhr lässt das System Verlegungen zu), weitere Termine bzw. Änderungen sind dann über den Obmann der Nachwuchs-Landesliga per Mail von beiden Parteien bekannt zu geben.

Rückverlegungen nach dem angegebenen Termin oder Platzwahltausch können von den Vereinen selbst nicht bearbeitet werden und sind dem NWLL – Obmann per Mail zu melden bzw. ein entsprechendes Ansuchen zu stellen.

  • Ausgefallene Spiele der Runden 1-4 sind bis spätestens 19.09. nachzutragen.
  • Ausgefallene Spiele der Runden 5-7 sind bis spätestens 17.10. nachzutragen.

 

Grundsätzlich kann im Fall der Nichteinigung der Heimverein den Spieltermin (Freitag – bei genehmigtem Flutlicht bis spätestens 19.30 Uhr, Samstag, Sonntag zu den letzten Verbandszeiten) bestimmen.

Wochentagsspiele (Montag bis Donnerstag) können nur einvernehmlich festgelegt werden.

 

Im Falle der Nichteinigung auf einen Spieltermin ist über den Obmann der Nachwuchs-Landesliga das NÖFV-Sportreferat zu befassen. Dieses entscheidet endgültig.

 

 

 

 

Spiele der letzten Runde des Herbst- bzw. des Frühjahrsdurchgangs sind – soweit für den Auf- oder Abstieg bzw. die Gruppeneinteilung der folgenden Halbsaison entscheidend – zeitgleich auszutragen.

 

Pflichtersatztermine (nur für ausgefallene = abgesagte Meisterschaftsspiele!!!) sind:

Herbst 2018:               29./30. September für die Runden 1-5

FR 26. Oktober

10./11. November und weitere Termine nach der Meisterschaft

Frühjahr 2019:            20./21./22. April, DI 23. April (Dienstag nach

MI 1. Mai, DO 30. Mai (Chr. Hmft.),

8./9./10. Juni (Pfingsten), DI 11. Juni nach Pfingsten

DO 20. Juni (Fronleichnam) und weitere Termine nach der Meisterschaft

 

 

  • 5 Spielverlegungen, Absageregelung

Terminisierung ausgefallener Wettspiele

 

 

(1)          Spielverlegungen nach der endgültigen Eingabe per 15.8. oder 15.3.2019 können nur im Einvernehmen der beteiligten Vereine erfolgen. Der neue Termin ist von beiden Vereinen dem Obmann der Nachwuchs-Landesliga per Mail zu melden und von diesem zu genehmigen. Die Terminänderung im Fußball-Online-System wir danach durch den Obmann der Nachwuchs-Landesliga vorgenommen. Telefonisch in Ausnahmefällen nur bei kurzfristiger Notwendigkeit!

 

(2)         Bei kurzfristigen Spielverlegungen wird dem Verursacher eine Bearbeitungsgebühr

für den entstehenden administrativen Mehraufwand wie folgt vorgeschrieben:

6 – 14 Tage vor dem Spiel                   EUR     20,-

0 –   5 Tage vor dem Spiel                  EUR     40,-

 

(3)       Über die Bespielbarkeit des Platzes entscheidet grundsätzlich der nominierte Schiedsrichter.

 

(4)       Von Montag bis Freitag (Ausnahme Feiertag) ist die NÖFV-Geschäftsstelle telefonisch vom Heimverein während der Bürozeiten (Montag bis Freitag von 9 – 16 Uhr) zu kontaktieren und die Absage zu beantragen bzw. eine Platzkommissionierung zu veranlassen.

 

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen und außerhalb der Dienstzeiten der NÖFV-Geschäftsstelle hat der Heimverein Kontakt mit den absageberechtigten Funktionären des NÖFV (NWLL-Obmann

Gegenbauer, regionaler Hauptgruppenobmann oder regionaler Jugendhauptgruppenobmann) wegen einer Spielabsage aufzunehmen und eine solche zu beantragen.

Erst nach erfolgter Bestätigung der Spielabsage durch den absageberechtigten Funktionär hat der Heimverein den nominierten Schiedsrichter (Name und Tel. Nr. aus Fußball Online-System) und den Gastverein zu verständigen.

 

(5)       Entfällt ein Spiel infolge Unbespielbarkeit des Platzes (Heimverein sagt zu spät ab und Gegner ist schon angereist) und der Gastverein muss daher ein zweites Mal zum Spielort anzureisen, hat der Heimverein dem anreisenden Verein eine Fahrtkostenvergütung in der Höhe von € 1,16 pro gefahrenem Kilometer (An- und Rückreise) zu erstatten.

Bei kurzfristiger Absage durch den Schiedsrichter unmittelbar vor Spielbeginn (z.B. wegen Gewitter), sind die Fahrtspesen nur zu 70 % des vorgenannten Endbetrages vom Heimverein an den Gastverein zu bezahlen.

 

(6)       Die Terminisierung ausgefallener (abgesagter) Wettspiele erfolgt ausschließlich über den Obmann der Nachwuchs-Landesliga, wobei empfohlen wird, mit dem jeweiligen Spielpartner sofort im Zuge der Absage einen einvernehmlichen (Ersatz-)Spieltermin (z.B. Wochentag) festzulegen. Pflichtersatztermine und späteste mögliche Austragungstermine gem. § 4 sind dabei zu beachten und einzuhalten.

 

 

 

 

 

  • 6 Spielorganisation und Finanzielles

 

(1)      Für die Organisation eines Spieles ist jeweils der Teilnehmer verantwortlich, der nach der Auslosung das Heimrecht hat. Er gilt als Veranstalter im Sinne der Meisterschaftsregeln.

 

(2)      Ein Platzwahltausch ist nur mit Zustimmung des Obmanns der Nachwuchs-Landesliga gestattet bzw. wird von diesem Online durchgeführt (nicht vom Verein einfach den Spielort tauschen)!

 

(3)       Spieldauer:

U 18, U17 und U16:     2 x 45 Minuten

U15 und U14:              2 x 40 Minuten

 

(4)       Spielbälle:

U 18, U17, U16 und U15:                    Ballgröße 5; (U18, 17, 15 = ERIMA Bälle)

U14:                                                    Ballgröße 4

 

(5)       Für Trainings- und Aufwärmbälle ist jeder Verein selbst verantwortlich.

 

(6)       Der Veranstalter ist für die Ballauflage während des Spiels (auch Ersatzbälle) sowie für die notwendigen Vorkehrungen einer ordnungsgemäßen Abwicklung der Veranstaltung zuständig. Auf die Einhaltung der Zusatzbestimmung gemäß § 12 wird ausdrücklich hingewiesen.

 

(7)       Eintritt generell freiwillige Spenden.

 

(8)       Der Veranstalter behält die allfälligen Einnahmen und trägt die Kosten.

 

(9)       Die Reise- und Aufenthaltskosten haben die anreisenden Teilnehmer selbst zu tragen.

 

(10)     Der Veranstalter stellt der Gastmannschaft sechs Liter Mineralwasser (bei kalter Witterung ausreichend Tee), sowie dem Schiedsrichter das Pausengetränk unaufgefordert und kostenfrei zur Verfügung.

 

 

  • 7 Ausschlüsse und Disziplinarvergehen

 

(1)       Bei einem Ausschluss mittels Roter Karte hat der Schiedsrichter einen Bericht im ONLINE System zu verfassen und ist ein Verfahren beim NÖFV-Strafausschuss einzuleiten. Dieser Bericht wird im System (Fußball online) den Funktionären (alle ADMIN, Obmann, Sektionsleiter, Jugend- bzw. Nachwuchsleiter) automatisch per Intramail zugestellt und kann dort eingesehen werden. Die Eingabe einer Mail – Adresse im ONLINE System ist daher notwendig.

 

(2)       Die Spielercard ist nicht einzubehalten.

 

(3)       Ausgeschlossene SpielerInnen bzw. zur Anzeige gebrachte Funktionäre können sich vor dem Strafausschuss des NÖFV verantworten. Die Sitzungen finden für die NWLL jeden Donnerstag (falls ein Feiertag – dann bereits am Mittwoch) ab 16.30 Uhr im NÖFV-Verbandsheim in St. Pölten statt. Persönliches Erscheinen ist anzukündigen, schriftliche Stellungnahmen am Sitzungstag bis spätestens 12 Uhr an office@noefv.at zu übermitteln)

 

  • 8 Beglaubigungen

 

Die resultatgemäße Beglaubigung der Spiele erfolgt automatisch nach Ablauf von drei Tagen, sofern innerhalb dieser Frist keine schriftliche Anzeige in der NÖFV-Geschäftsstelle eingeht.

 

 

 

 

 

  • 9 Schiedsrichterbesetzung und Gebühren

 

(1)       Die Schiedsrichterbesetzung erfolgt durch den Schiedsrichterausschuss des NÖFV und wird im Fußball Online-System angezeigt.

 

(2)       Erscheint der nominierte Schiedsrichter nicht, so ist analog den Bestimmungen für Kampfmannschaften vorzugehen. (Anwesender neutraler Schiedsrichter wird zur Spielleitung herangezogen, Losentscheid).

Ist keine der beiden Möglichkeiten umsetzbar, oder spricht sich einer der beiden Teilnehmer gegen den Losentscheid aus, kommt das Spiel nicht zur Austragung.

 

(3)       Die pauschale Schiedsrichtergebühr ist vom Heimverein zu tragen.

            €          66,-     für Spiele NWLL U18 – U16

            €          60,-     für Spiele U15 und U14

 

  • 10 Pönalbestimmungen

 

(1)       Ausscheiden aus der Meisterschaft ab Nennung               €          400,-

(2)       Nichtantreten zu einem Wettspiel                                    €          150,-

            50% werden vom NÖFV an den schuldlosen Verein weitergeleitet

(3)       Nichterscheinen zur Gruppensitzung                        €          100,-

(4)       Nichteinhaltung § 11 oder § 12                                              €            50,-

 

 

 

  • 11 Zusatzbestimmungen AK Niederösterreich Bewerbe U 14 und U 16

 

 

 

(1)         Als werbliche Gegenleistung für die Unterstützung der AK Niederösterreich (Kammer für Arbeiter und Angestellte in NÖ) haben die teilnehmenden Vereine Kontakt zu ihrer nächsten AK Bezirksstelle www.aknoe.at aufzunehmen, einen Vertreter zu einem Spiel einzuladen (Ankick) und mit der von der Bezirksstelle mitgebrachten Werbetafel ein Foto anzufertigen.

Es wird empfohlen die Termine rechtzeitig abzustimmen.

 

Zur Spielankündigung sind die am 4. August 2018 bereitgestellten Plakate der AK Niederösterreich zu verwenden, welche es auch in digitaler Form bei schicklgruber@noefv.at gibt.

 

(2)       Ein Mannschaftsfoto ist über den Obmann der NWLL oder die NÖFV-Geschäftsstelle schicklgruber@noefv.at bis zum Ende des Frühjahrsdurchganges 2019 der AK Niederösterreich zur Verfügung zu stellen (Anfertigung mit AK Niederöstereich Werbetafel, die vom Vertreter der Bezirksstelle mitgebracht wird).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 12 Zusatzbestimmungen für ERIMA – Bewerbe U 15, U 17 und U18

 

 

 

Mannschaften der ERIMA Landesliga U18 und Mannschaften der ERIMA Landesliga U17 und die für den Frühjahrsdurchgang qualifizierten Mannschaften der ERIMA Landesliga U15 erhalten im Februar 2019 je

25  Stk. Trainingsbälle und 5 Stk. Matchbälle

 

welche bei den nachfolgenden Meisterschaftsspielen (Matchball und Ersatzbälle!) im Frühjahr 2019 unbedingt zu verwenden sind.

 

Selbstbehalt:            € 300,-

Der Betrag wird bei der Überweisung der Fahrtkostenzuschüsse durch den NÖFV einbehalten

 

 

 

  • 13 Sonstiges

 

(1)       Aushang

Es wird empfohlen, diese Durchführungsbestimmungen in der Schiedsrichterkabine auszuhängen bzw. zu den Spielen mitzuführen, ebenso einen allfälligen NSG Vertrag!

Ersichtlich sind diese auch in Fußball Online-System bei Aufruf der Spielgruppe.

 

(2)  Kunstrasenspiele

 

Grundsätzlich sind die Spiele der Nachwuchs-Landesliga auf Rasenplätzen auszutragen.

Wird das Spielfeld für unbespielbar erklärt (Schiedsrichter oder im Vorfeld von einem absageberechtigten Funktionär), kann das Spiel auch auf Kunstrasen ausgetragen werden, und kann vom Spielpartner nicht abgelehnt werden!!!!

Bei anhaltendem Schlechtwetter und verfügbarem Kunstrasenplatz beim Heimverein, hat der Gast dafür zu sorgen, dass die Mannschaft kunstrasentaugliches Schuhwerk mitbringt.

 

(3)  Flutlicht

 

Spiele der NWLL bei Flutlicht sind dann gestattet, wenn auf kommissionierten Spielplätzen eine Lichtstärke von zumindest 80 Lux gegeben ist.

 

(4)       Fahrtspesenzuschuss

 

Vereine, die an der NWLL teilnehmen, erhalten über den NÖFV eine Fahrtspesenunterstützung, die sich aus den Beiträgen der Sponsoren AK Niederösterreich und ERIMA, sowie einer Unterstützung des Landes und Beiträgen aus dem BSFF (Bundessport Förderungs Fonds) des NÖFV zusammensetzt.

 

 

 

Gruppensitzung NWLL

Durchführungsbestimmungen

NACHWUCHS – LANDESLIGA

gültig für die Saison 2018/19

 

 

Präambel

 

(1)       Die vorliegenden Bestimmungen regeln die Durchführung der Nachwuchs-Landesliga.   Diese werden in fünf Bewerben getrennt nach Altersstufen U14, U15, U16, U17 und U18 ausgetragen.

 

(2)       Die Bewerbe U14 und U16 werden von der AK Niederösterreich (Arbeiterkammer), die Bewerbe U15, U17 und U 18 von ERIMA unterstützt. Die jeweiligen Bewerbssponsoren scheinen daher in allen Veröffentlichungen auf. Die teilnehmenden Vereine, werden – unabhängig von ihren Verpflichtungen gem. §§ 11,12 gebeten, dies auch bei ihren internen und vereinsautonomen Kommunikationseben (Vereinshomepage, Pressemitteilungen, Facebook usw.) zu berücksichtigen.

 

(3)       Ergänzend kommen die jeweils in Geltung stehenden Bestimmungen des ÖFB und des NÖFV zur Anwendung, insbesondere wird auf die Bestimmungen für den Nachwuchsspielbetrieb verwiesen. Die ÖFB-Meisterschaftsregeln, sowie die NÖFV-Richtlinien zur Durchführung der Meisterschaft gelten – soweit nicht ausdrücklich anders geregelt – sinngemäß.

 

(3)       Diese Durchführungsbestimmungen werden in Entsprechung der NÖFV-Richtlinien für den Nachwuchsfußball vom NÖFV-Jugendreferat beschlossen.

 

 

  • 1 Leitung, Organisation und Zuständigkeiten

 

 

(1)       Mit der Organisation der Nachwuchs-Landesliga ist das NÖFV-Jugendreferat betraut.

(2)       Mit der administrativen Leitung, Durchführung und Überwachung der Bewerbe wurde Herr

 

Anton GEGENBAUER

als Obmann der Nachwuchs-Landesliga eingesetzt.

 

Kontakt: 0676/88906-1300

anton.gegenbauer@aon.at

 

(3)       Die Nachwuchs-Landesliga wird über „Fußball-Online“ administriert.

 

 

  • 2 Durchführung und Spielmodus

 

Durchführung

 

  1. Die Bewerbe werden nach den Meisterschaftsregeln des ÖFB gespielt.
  2. Diese Bewerbe erstrecken sich über den Zeitraum vom 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2019
  3. Die am Ende der Meisterschaft an der Spitze der Meisterschaftstabelle (U14, U15 und U17 OPO) stehende Mannschaft ist NÖ Landesmeister.

 

 

 

 

 

Modus

 

In den Bewerben U14, U15 und U17 wird ein Play Off gespielt, Absteiger in die JHG gibt es im Winter jedoch nur in den beiden jüngsten Altersstufen U14 und U15

U16 Ganzjahresmeisterschaft mit Hin- und Rückrunde, U17 Neueinteilung der regionalen Gruppen nach Ergebnissen des OPO, U18 Ganzjahresmeisterschaft mit 3 Runden.

 

U14:    Reduzierung von 18 auf 12 Mannschaften

OPO: 1.West, 1.Mitte, 1.Ost, 2.West, 2.Mitte, 2.Ost = 6

UPO: 3.West, 3.Mitte, 3.Ost, 4.West, 4.Mitte, 4.Ost = 6

Absteiger: 5.+6. Der drei Gruppen

 

U15:    Durch Sonderreglung nach Antrag der Vereine wird der Durchgang im Herbst mit 24 Mannschaften gespielt, nach dem Herbst auf 18 reduziert.

OPO: 1., 2.,3. OPO, 1.West, 1.Mitte, 1.Ost = 6

MPO: 4.,5.,6. OPO, 2.West, 2.Mitte, 2.Ost = 6

UPO: 3.+ 4. West, 3. + 4. Mitte, 3. + 4. Ost = 6

Absteiger: 5., 6. West, 5. 6. Mitte, 5. 6. Ost

 

Für 2019/20 können dann aber nur 10 Mannschaften in der NWLL verbleiben, dazu kommen acht Meister der JHG.

Es sind das nach dem Frühjahr: 1. – 6. OPO, 1., 2., 3., MPO, 1. UPO

Durch Ausscheiden div. eigentlich qualifizierter Mannschaften kann sich diese Reihung verschieben, weil diese dann automatisch an letzter Stelle gereiht werden.

zB Fj. 2018 Willendorf U14: dadurch konnte Gastern/Kautzen in der NWLL bleiben

 

U17:    OPO: 1., 2., 3., 4. OPO Herbst, 1.West, 1. Ost = 6

UPO West und UPO Ost werden bei Notwendigkeit (2 Absteiger aus OPO) regional neu eingeteilt.

 

  • 3 Spielberechtigung und Ersatzspieler

 

(1)       Spielberechtigt sind alle SpielerInnen gem. den ÖFB Vorschriften und NÖFV Vorschriften für den Nachwuchsspielbetrieb.

 

(2)       Auf dem Spielbericht können 16 Spieler (11 + 5 Ersatzspieler) nominiert werden.

 

(3)       In allen Bewerben dürfen sämtliche 5 Wechselspieler eingetauscht werden.

Rücktausch ist gestattet.

 

 

  • 4 Spieltermine

Die Auslosung mit den Spieltagen wird über Fußball online erstellt und administriert.

 

Der genaue Spieltermin ist im Einvernehmen der beiden Vereine festzulegen und über „Fußball-Online“ vom Heimverein einzugeben. Letzter Termin für die selbständige Termineingabe ist der 15.8.2018 bzw. 15.3.2019 (bis jeweils 24.00 Uhr lässt das System Verlegungen zu), weitere Termine bzw. Änderungen sind dann über den Obmann der Nachwuchs-Landesliga per Mail von beiden Parteien bekannt zu geben.

Rückverlegungen nach dem angegebenen Termin oder Platzwahltausch können von den Vereinen selbst nicht bearbeitet werden und sind dem NWLL – Obmann per Mail zu melden bzw. ein entsprechendes Ansuchen zu stellen.

  • Ausgefallene Spiele der Runden 1-4 sind bis spätestens 19.09. nachzutragen.
  • Ausgefallene Spiele der Runden 5-7 sind bis spätestens 17.10. nachzutragen.

 

Grundsätzlich kann im Fall der Nichteinigung der Heimverein den Spieltermin (Freitag – bei genehmigtem Flutlicht bis spätestens 19.30 Uhr, Samstag, Sonntag zu den letzten Verbandszeiten) bestimmen.

Wochentagsspiele (Montag bis Donnerstag) können nur einvernehmlich festgelegt werden.

 

Im Falle der Nichteinigung auf einen Spieltermin ist über den Obmann der Nachwuchs-Landesliga das NÖFV-Sportreferat zu befassen. Dieses entscheidet endgültig.

 

 

 

 

Spiele der letzten Runde des Herbst- bzw. des Frühjahrsdurchgangs sind – soweit für den Auf- oder Abstieg bzw. die Gruppeneinteilung der folgenden Halbsaison entscheidend – zeitgleich auszutragen.

 

Pflichtersatztermine (nur für ausgefallene = abgesagte Meisterschaftsspiele!!!) sind:

Herbst 2018:               29./30. September für die Runden 1-5

FR 26. Oktober

10./11. November und weitere Termine nach der Meisterschaft

Frühjahr 2019:            20./21./22. April, DI 23. April (Dienstag nach

MI 1. Mai, DO 30. Mai (Chr. Hmft.),

8./9./10. Juni (Pfingsten), DI 11. Juni nach Pfingsten

DO 20. Juni (Fronleichnam) und weitere Termine nach der Meisterschaft

 

 

  • 5 Spielverlegungen, Absageregelung

Terminisierung ausgefallener Wettspiele

 

 

(1)          Spielverlegungen nach der endgültigen Eingabe per 15.8. oder 15.3.2019 können nur im Einvernehmen der beteiligten Vereine erfolgen. Der neue Termin ist von beiden Vereinen dem Obmann der Nachwuchs-Landesliga per Mail zu melden und von diesem zu genehmigen. Die Terminänderung im Fußball-Online-System wir danach durch den Obmann der Nachwuchs-Landesliga vorgenommen. Telefonisch in Ausnahmefällen nur bei kurzfristiger Notwendigkeit!

 

(2)         Bei kurzfristigen Spielverlegungen wird dem Verursacher eine Bearbeitungsgebühr

für den entstehenden administrativen Mehraufwand wie folgt vorgeschrieben:

6 – 14 Tage vor dem Spiel                   EUR     20,-

0 –   5 Tage vor dem Spiel                  EUR     40,-

 

(3)       Über die Bespielbarkeit des Platzes entscheidet grundsätzlich der nominierte Schiedsrichter.

 

(4)       Von Montag bis Freitag (Ausnahme Feiertag) ist die NÖFV-Geschäftsstelle telefonisch vom Heimverein während der Bürozeiten (Montag bis Freitag von 9 – 16 Uhr) zu kontaktieren und die Absage zu beantragen bzw. eine Platzkommissionierung zu veranlassen.

 

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen und außerhalb der Dienstzeiten der NÖFV-Geschäftsstelle hat der Heimverein Kontakt mit den absageberechtigten Funktionären des NÖFV (NWLL-Obmann

Gegenbauer, regionaler Hauptgruppenobmann oder regionaler Jugendhauptgruppenobmann) wegen einer Spielabsage aufzunehmen und eine solche zu beantragen.

Erst nach erfolgter Bestätigung der Spielabsage durch den absageberechtigten Funktionär hat der Heimverein den nominierten Schiedsrichter (Name und Tel. Nr. aus Fußball Online-System) und den Gastverein zu verständigen.

 

(5)       Entfällt ein Spiel infolge Unbespielbarkeit des Platzes (Heimverein sagt zu spät ab und Gegner ist schon angereist) und der Gastverein muss daher ein zweites Mal zum Spielort anzureisen, hat der Heimverein dem anreisenden Verein eine Fahrtkostenvergütung in der Höhe von € 1,16 pro gefahrenem Kilometer (An- und Rückreise) zu erstatten.

Bei kurzfristiger Absage durch den Schiedsrichter unmittelbar vor Spielbeginn (z.B. wegen Gewitter), sind die Fahrtspesen nur zu 70 % des vorgenannten Endbetrages vom Heimverein an den Gastverein zu bezahlen.

 

(6)       Die Terminisierung ausgefallener (abgesagter) Wettspiele erfolgt ausschließlich über den Obmann der Nachwuchs-Landesliga, wobei empfohlen wird, mit dem jeweiligen Spielpartner sofort im Zuge der Absage einen einvernehmlichen (Ersatz-)Spieltermin (z.B. Wochentag) festzulegen. Pflichtersatztermine und späteste mögliche Austragungstermine gem. § 4 sind dabei zu beachten und einzuhalten.

 

 

 

 

 

  • 6 Spielorganisation und Finanzielles

 

(1)      Für die Organisation eines Spieles ist jeweils der Teilnehmer verantwortlich, der nach der Auslosung das Heimrecht hat. Er gilt als Veranstalter im Sinne der Meisterschaftsregeln.

 

(2)      Ein Platzwahltausch ist nur mit Zustimmung des Obmanns der Nachwuchs-Landesliga gestattet bzw. wird von diesem Online durchgeführt (nicht vom Verein einfach den Spielort tauschen)!

 

(3)       Spieldauer:

U 18, U17 und U16:     2 x 45 Minuten

U15 und U14:              2 x 40 Minuten

 

(4)       Spielbälle:

U 18, U17, U16 und U15:                    Ballgröße 5; (U18, 17, 15 = ERIMA Bälle)

U14:                                                    Ballgröße 4

 

(5)       Für Trainings- und Aufwärmbälle ist jeder Verein selbst verantwortlich.

 

(6)       Der Veranstalter ist für die Ballauflage während des Spiels (auch Ersatzbälle) sowie für die notwendigen Vorkehrungen einer ordnungsgemäßen Abwicklung der Veranstaltung zuständig. Auf die Einhaltung der Zusatzbestimmung gemäß § 12 wird ausdrücklich hingewiesen.

 

(7)       Eintritt generell freiwillige Spenden.

 

(8)       Der Veranstalter behält die allfälligen Einnahmen und trägt die Kosten.

 

(9)       Die Reise- und Aufenthaltskosten haben die anreisenden Teilnehmer selbst zu tragen.

 

(10)     Der Veranstalter stellt der Gastmannschaft sechs Liter Mineralwasser (bei kalter Witterung ausreichend Tee), sowie dem Schiedsrichter das Pausengetränk unaufgefordert und kostenfrei zur Verfügung.

 

 

  • 7 Ausschlüsse und Disziplinarvergehen

 

(1)       Bei einem Ausschluss mittels Roter Karte hat der Schiedsrichter einen Bericht im ONLINE System zu verfassen und ist ein Verfahren beim NÖFV-Strafausschuss einzuleiten. Dieser Bericht wird im System (Fußball online) den Funktionären (alle ADMIN, Obmann, Sektionsleiter, Jugend- bzw. Nachwuchsleiter) automatisch per Intramail zugestellt und kann dort eingesehen werden. Die Eingabe einer Mail – Adresse im ONLINE System ist daher notwendig.

 

(2)       Die Spielercard ist nicht einzubehalten.

 

(3)       Ausgeschlossene SpielerInnen bzw. zur Anzeige gebrachte Funktionäre können sich vor dem Strafausschuss des NÖFV verantworten. Die Sitzungen finden für die NWLL jeden Donnerstag (falls ein Feiertag – dann bereits am Mittwoch) ab 16.30 Uhr im NÖFV-Verbandsheim in St. Pölten statt. Persönliches Erscheinen ist anzukündigen, schriftliche Stellungnahmen am Sitzungstag bis spätestens 12 Uhr an office@noefv.at zu übermitteln)

 

  • 8 Beglaubigungen

 

Die resultatgemäße Beglaubigung der Spiele erfolgt automatisch nach Ablauf von drei Tagen, sofern innerhalb dieser Frist keine schriftliche Anzeige in der NÖFV-Geschäftsstelle eingeht.

 

 

 

 

 

  • 9 Schiedsrichterbesetzung und Gebühren

 

(1)       Die Schiedsrichterbesetzung erfolgt durch den Schiedsrichterausschuss des NÖFV und wird im Fußball Online-System angezeigt.

 

(2)       Erscheint der nominierte Schiedsrichter nicht, so ist analog den Bestimmungen für Kampfmannschaften vorzugehen. (Anwesender neutraler Schiedsrichter wird zur Spielleitung herangezogen, Losentscheid).

Ist keine der beiden Möglichkeiten umsetzbar, oder spricht sich einer der beiden Teilnehmer gegen den Losentscheid aus, kommt das Spiel nicht zur Austragung.

 

(3)       Die pauschale Schiedsrichtergebühr ist vom Heimverein zu tragen.

            €          66,-     für Spiele NWLL U18 – U16

            €          60,-     für Spiele U15 und U14

 

  • 10 Pönalbestimmungen

 

(1)       Ausscheiden aus der Meisterschaft ab Nennung               €          400,-

(2)       Nichtantreten zu einem Wettspiel                                    €          150,-

            50% werden vom NÖFV an den schuldlosen Verein weitergeleitet

(3)       Nichterscheinen zur Gruppensitzung                        €          100,-

(4)       Nichteinhaltung § 11 oder § 12                                              €            50,-

 

 

 

  • 11 Zusatzbestimmungen AK Niederösterreich Bewerbe U 14 und U 16

 

 

 

(1)         Als werbliche Gegenleistung für die Unterstützung der AK Niederösterreich (Kammer für Arbeiter und Angestellte in NÖ) haben die teilnehmenden Vereine Kontakt zu ihrer nächsten AK Bezirksstelle www.aknoe.at aufzunehmen, einen Vertreter zu einem Spiel einzuladen (Ankick) und mit der von der Bezirksstelle mitgebrachten Werbetafel ein Foto anzufertigen.

Es wird empfohlen die Termine rechtzeitig abzustimmen.

 

Zur Spielankündigung sind die am 4. August 2018 bereitgestellten Plakate der AK Niederösterreich zu verwenden, welche es auch in digitaler Form bei schicklgruber@noefv.at gibt.

 

(2)       Ein Mannschaftsfoto ist über den Obmann der NWLL oder die NÖFV-Geschäftsstelle schicklgruber@noefv.at bis zum Ende des Frühjahrsdurchganges 2019 der AK Niederösterreich zur Verfügung zu stellen (Anfertigung mit AK Niederöstereich Werbetafel, die vom Vertreter der Bezirksstelle mitgebracht wird).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 12 Zusatzbestimmungen für ERIMA – Bewerbe U 15, U 17 und U18

 

 

 

Mannschaften der ERIMA Landesliga U18 und Mannschaften der ERIMA Landesliga U17 und die für den Frühjahrsdurchgang qualifizierten Mannschaften der ERIMA Landesliga U15 erhalten im Februar 2019 je

25  Stk. Trainingsbälle und 5 Stk. Matchbälle

 

welche bei den nachfolgenden Meisterschaftsspielen (Matchball und Ersatzbälle!) im Frühjahr 2019 unbedingt zu verwenden sind.

 

Selbstbehalt:            € 300,-

Der Betrag wird bei der Überweisung der Fahrtkostenzuschüsse durch den NÖFV einbehalten

 

 

 

  • 13 Sonstiges

 

(1)       Aushang

Es wird empfohlen, diese Durchführungsbestimmungen in der Schiedsrichterkabine auszuhängen bzw. zu den Spielen mitzuführen, ebenso einen allfälligen NSG Vertrag!

Ersichtlich sind diese auch in Fußball Online-System bei Aufruf der Spielgruppe.

 

(2)  Kunstrasenspiele

 

Grundsätzlich sind die Spiele der Nachwuchs-Landesliga auf Rasenplätzen auszutragen.

Wird das Spielfeld für unbespielbar erklärt (Schiedsrichter oder im Vorfeld von einem absageberechtigten Funktionär), kann das Spiel auch auf Kunstrasen ausgetragen werden, und kann vom Spielpartner nicht abgelehnt werden!!!!

Bei anhaltendem Schlechtwetter und verfügbarem Kunstrasenplatz beim Heimverein, hat der Gast dafür zu sorgen, dass die Mannschaft kunstrasentaugliches Schuhwerk mitbringt.

 

(3)  Flutlicht

 

Spiele der NWLL bei Flutlicht sind dann gestattet, wenn auf kommissionierten Spielplätzen eine Lichtstärke von zumindest 80 Lux gegeben ist.

 

(4)       Fahrtspesenzuschuss

 

Vereine, die an der NWLL teilnehmen, erhalten über den NÖFV eine Fahrtspesenunterstützung, die sich aus den Beiträgen der Sponsoren AK Niederösterreich und ERIMA, sowie einer Unterstützung des Landes und Beiträgen aus dem BSFF (Bundessport Förderungs Fonds) des NÖFV zusammensetzt.

 

 

 

Gruppensitzung NWLL