Thema zum Kinderfussball

„Emotionen im Kinderfußball“ Verbesserungskonzept
Freddy Denninger Thomas Christian (LAZ NÖ Mitte/Standort Stockerau)
05.04.2018
Problemstellung „Emotionen im Kinderfußball“
Wiederkehrende Situationen/Geschehnisse:
• Eltern/“Fans“ kommentieren oder schreien lautstark auf die Kinder während des Spielbetriebs • Schiedsrichter, Gegenspieler, Mitspieler oder das eigene Kind werden lautstark kritisiert – teilweise sogar beschimpft • tw. (erhöhter) Alkoholkonsum während dem Spielbetrieb führen zu einer geringeren Hemmschwelle als „Teamchef“ aufzutreten und sich vielleicht sogar noch vor dem eigenen Publikum „stark“ und „bestätigt“ zu fühlen • Trainer selbst sind sich teilweise der „Ausbildungs-, und SozialVerantwortung im Kinderfußball nicht bewusst – Stichwort „Ergebnisfußball“
Maßnahme  Bewusstseinsbildung „positive Emotionen im Kinderfußball“
• am Ursprung beginnen  Kinder schützen, um die Freude am Fußballspielen langfristig zu gewährleisten • Image „Fußball“ verbessern (bis hin zum Familientreffen in den Stadien) • neue, offene Wege zur Bewusstseinsbildung einschlagen • Innovative Vorreiterrolle übernehmen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s