Zur Kenntnis Präsidium und HGO!

Werte Obmänner der JHG!

Zur Kenntnis Präsidium und HGO!

 

In der NWLL hat sich die Situation um die letzte Runde durch viele Absagen am 29.10. (Sturm!!!) zugespitzt.

Es war nämlich kaum möglich diese Spiele für 1.11. (oder 31.10. abends bei Flutlicht bzw. 2.11. = schulfrei) anzusetzen.

Daher musste am Dienstag 31.10. nach Rücksprache mit VP Ruzak (Sportreferat) und VP Litschauer (Jugendreferat) sowie GF Zechmeister eine teilweise

Absetzung der Spiele vom 4./5.11. durchgeführt werden.

Dh an diesem Wochenende werden ausstehende Nachtragspiele angesetzt (Samstag 4.11. , ET Sonntag)

Bei der Ansetzung mussten wir auch berücksichtigen ob die Plätze überhaupt frei sind (Spiele KM usw. )

 

Die entscheidenden Spiele der letzten Runde finden dann am 11.11. (ET 12.11.) statt.

Besonders hervorgetan an fehlender Bereitschaft, mangelnder Einsicht und … haben sich die neuen Vereine in der U14 Landesliga

Was sich da abgespielt hat, spottet jeder Beschreibung.

Am 1.11. (Allerheiligen) konnte niemand spielen, weil alle in der Kirche waren und am Friedhof = durchaus erklärbar

Warum aber dann bei A. Gegenbauer und mir am 1.11. das Telefon Sturm läutet und unzählige (teils gemeine) Mails eingehen ist unerklärlich…wenn doch alle in der Kirche waren

 

In einigen Gruppen haben Vereine auf das zeitgleiche Ansetzen verzichtet und wollen im Plan bleiben.

zB.

U15 OPO: Die Situation zwischen Ardagger und AKA St. Pölten wird sich im direkten Duell am Sonntag 5.11. vielleicht ergeben (Kloibhofer und Wieland wurden kontaktiert)

Dann müssten Admira – Ardagger (11.11.) und Melk – AKA (14.11.) auf einen gemeinsamen Termin gelegt werden

 

U15 Süd:  Wr. Neudorf verzichtet auf eine zeitgleiche Ansetzung der Spiele  (Vergleich mit Trumau)

Es bleibt der bessere Dritte in der NWLL, weil das OPO auf 6 Vereine reduziert wird

 

U15 West: Hagenbrunn – Leiben: Entscheidung fällt im direkten Duell am 11.11. – daher keine Verlegung erforderlich

 

U16 West: SC St. Pölten verzichtet auf eine zeitgleiche Ansetzung der Spiele (Vergleich mit Zwettl und Leobendorf)

 

Die Vereine wurden mit entsprechender Mitteilung bei der Absetzung und Verlegung der Spiele informiert und außerdem ein Artikel mit Hinweis auf die Verlegungen auf die Homepage gestellt.

Eine telefonische Kontaktaufnahme mit allen Vereinen (wie von einem JHGO gefordert) war nicht möglich!!! Außerdem hätten sich daraus wieder viele Vorschläge ergeben…..

 

Allerdings schlage ich auf Grund der Vorfälle und Vorkommnisse zwei Schritte für das Fj. 2018 vor:

1.Es wird eine Gruppensitzung der NWLL geben (wir haben diese im Fj den Vereinen bisher erspart). Termin ist mit Lindabrunn abzustimmen.

2.die letzte Runde im Fj wird vom NÖFV vorgegeben, die Vereine haben keine Verlegungsmöglichkeit (Anm. Verlegung erst dann wenn Spiele nicht mehr von Bedeutung sind).

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Schicklgruber

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s