Jugendreferat – Jugendausschuss

ZVR 814 067 377 http://www.noefv.at sommer@noefv.at
Jugendreferat – Jugendausschuss
Protokollll (IIIIII/17) der
Sitzung am 19. Juni 2017
NÖFV in St. Pölten
Anwesend: Gartner, Litschauer, Zeller, Durchschlag, Patry, Gegenbauer, Malina, Fröhlich, Weiss, Rychnovsky, Buchegger (W), Klein, Köhler, Oberschlick, Weninger, Wurzer, Schicklgruber
Entschuldigt: Zechmeister, Gruber, Wieland, Uhlig, Zeitelhofer, Sommer
Vorsitz: Litschauer, Patry Protokoll: Schicklgruber
Beginn: 17.00 Uhr Ende: 19.20 Uhr
1. Eröffnung und Begrüßung
VP Reinhard Litschauer begrüßt den Präsident Johann Gartner und die Mitglieder des Jugendreferates und Jugendausschusses zur gemeinsamen Sitzung. Unser Präsident wurde bei der Hauptversammlung in Zell/See zum ÖFB Vizepräsidenten ernannt. JR und JA gratulieren herzlich.
Das Protokoll der Sitzungen JR/JA (15.5.2017) wird genehmigt.
VP Litschauer bringt lediglich eine Klarstellung zur SR-Besetzung im Kinderfußball.
NÖ hat sich auf folgende Regelung geeinigt:
U7 und U8 ohne Spielleiter!!
Anm. die beiden Trainer sollten sich an der Outlinie nebeneinander postieren um Absprachen zur Spielfortsetzung etc. unmittelbar abstimmen zu können. Die Weitergabe an die Kinder kann dann rasch und problemlos erfolgen.
U9 und U10 mit Vereinsschiedsrichter (zu klären in der JHG; pfeift Heim- oder Gastverein)
Ab U11 Verbandsschiedsrichter sofern dies von der regionalen SR-Gruppe gewährleistet werden kann.
2. Nachwuchs Landesliga
Auf Grund der Nennungen für 2017/18 schlägt man dem JR folgende Einteilung vor:
AK Niederösterreich Landesliga U14 – Reduzierung im Winter auf 12 Mannschaften (2×6)
Süd: Brunn/Geb., NSG Schwadorf, Wr. Neudorf, Ebreichsdorf, Scheiblingkirchen,
NSG Willendorf
Nord: NSG Angern, NSG Auersthal, NSG Poysdorf, Hagenbrunn, Langenzersdorf,
NSG Leobendorf
Mitte: Klosterneuburg, NSG Tulbing, Admira Wacker, NSG Wienerwald, Ratzersdorf, Spratzern
West: NSG SC Krems, Amstetten, Seitenstetten, NSG Gastern, NSG Zwettl, SKN St. Pölten
ERIMA Landesliga U15 – Reduzierung auf 2 x 6 Mannschaften im Winter, dh. 3 Absteiger
aus dem OPO!
OPO: AKA St. Pölten, Admira Wacker, NSG Melk, NSG Ardagger, SKN St. Pölten, Ebreichsdorf,
NSG Kirchschlag/BW (7) 1. Runde am 13./15.8.!!!
Süd: SC Wr. Neustadt, Horn, Trumau, Deutsch Wagram, Wr. Neudorf, NSG Gumpoldskirchen
West: Waidhofen/Ybbs, NSG Wieselburg, NSG Leiben, NSG Nondorf, Klosterneuburg,
Hagenbrunn
AK Niederösterreich Landesliga U16 – ganzjähriges Play-off ohne Absteiger in die JHG!
OPO: Horn, Waidhofen/Ybbs, SC Wr. Neustadt, Vösendorf, NSG Mank, Klosterneuburg
Ost: NSG Oberwaltersdorf, NSG Kleinneusiedl, Mistelbach, HW Wr. Neustadt, Breitensee,
West: NSG SC St. Pölten, Waidhofen/Thaya, NSG Rohrendorf, NSG Leobendorf, Zwettl,
ERIMA Landesliga U17
Meisterschaft ganzjährig mit Hin- und Rückspiel:
NSG Waidhofen/Ybbs, Horn, SKN St. Pölten, Hagenbrunn, Scheiblingkirchen, NSG Pfaffstätten,
Obergänserndorf, Wolkersdorf, NSG Retz, NSG ASK Eggendorf, Vösendorf (11)
ERIMA Landesliga U18
Meisterschaft ganzjährig mit drei Runden:
Brunn/Geb., NSG Großenzersdorf, Horn, NSG Mauerbach, NSG Mistelbach, SKN St. Pölten,
NSG Tribuswinkel, SC Wr. Neustadt (8)
Einspruchsfrist: Montag, 26.6.2017, 12 Uhr schriftlich an den Verband
Erledigung: Präsidium am 30.6.2017 in Lindabrunn
Gruppensitzung am Samstag, 5. August 2017 – Sportschule Lindabrunn, 09.30 Uhr
1.Runde U14, U16, U17 und U18 am 26./27.8. – U15 mit 7 Mannschaften früher!
Die Variante mit Anmeldung der NSG beim NÖFV hat sich durchaus bewährt, nur ein NSG
vertrag ist erst am 20.6. eingetroffen, wurde aber per Post am 14.6. abgeschickt.
3. Jugendreferat und Jugendausschuss
Folgende Landesverband übergreifende NSG wurden beantragt:
Mit dem Burgenland
NSG Wampersdorf/Wimpassing U14 und U13
NSG Kirchschlag BW/Hochneukirchen/Kirchberg am We./Lockenhaus NWLL U15
Mit der Steiermark
MSG Zöbern/Kirchschlag BW/Hochneukirchen/Aspang/Krumbach/Scheiblingkirchen/Schäffern
U11, U13 und U15 Mädchenliga Süd
Mit Oberösterreich
NSG Grein/Bad Kreuzen U9 (in OÖ), U11, U13, U14 und U16 (in OÖ)
NSG Gaflenz/Weyer U9
NSG Gaflenz/Weyer/Kleinreifling U12
NSG Gaflenz/Waidhofen a. Ybbs/Weyer/Kleinreifling U14 und U16
Beschluss: JR und Ja stimmen den NSG/MSG für 2017/18 zu.                            Nachmeldungen für U 07 und U 08 bis 15.07.2017
Berichte aus den JHG
Waldviertel:
Keine besonderen Vorkommnisse.
Nord:
Man ist zuversichtlich in der Saison 2017/18 erstmals zwei Mädchenbewerbe U12 und U14
aufstellen zu können.
Nordwest Mitte:
Probleme bei Stellung von zwei Mannschaften (A,B) oder NSG in der gleichen Altersstufe. Die
Einteilung in zwei verschiedene Gruppen ist oftmals nicht möglich. In einigen Altersstufen oft
nur zwei Gruppen, wo es bei entsprechendem Abstieg sogar zur zwangsweisen Auflösung einer
Mannschaft kommen könnte.
Schicklgruber: Empfehlung an die Vereine, nicht beide Mannschaften in der gleichen
Altersstufe zu nennen. Man beschneidet sich selbst im Kader (Beispiel Krems U16) und
unterbindet dann derartige Probleme wie vom JHGO geschildert.
Nordwest:
Vereine haben den Wunsch an die JHG herangetragen, auch im Bewerb U16 drei Spieler
einsetzen zu dürfen, die ein Jahr älter sein dürfen!
Die JHG bringt daher einen solchen Antrag ein.
JR: da das Ansuchen für 2017/18 ohnehin zu spät kommt, möge man in Beratungen eintreten.
HGO Durchschlag begrüßt eine solche Regelung, man könne die Jugendlichen länger im
Nachwuchs beschäftigen. In einer Altersstufe wo es die größte drop out Quote gibt.
Die Aufnahme des FC Stockerau wurde in 1.Instanz abgewiesen und wurde beeinsprucht. Für
die JHG unverständlich, weil dem Verein ein gültiger Vertrag für die Bewilligung eines Platzes
im Sportzentrum Alte Au vorliegt. Nächte Instanz Vorstand tagt am 30.6.
West Mitte:
Problematik Migration – Geburtsdatum
JHGO Rychnovsky kritisiert die Haltung des NÖFV in dieser Sachlage und das mangelhafte
Einschreiten bei aufkommenden Unregelmäßigkeiten. Er habe sich beim Bundesministerium
erkundigt und bei der zuständigen Stelle in Erfahrung gebracht, dass man allen Meldungen (zB
des Verbandes) nachgehen würde. Dort habe man ihm vermittelt, dass die ausgestellte
Asylkarte keinesfalls eine offizielle Bestätigung des Geburtsdatums darstelle und er Verband
solche Spieler ohne gültiges Dokument gar nicht anmelden dürfte.
„In Traisen U15 kommt ein Spieler mit dem Auto zum Training“ so Franz Rychnovsky – bisher
ist aber noch keine Meldung erfolgt!
Präsident Gartner entgegnet, dass der NÖFV ohnehin eine Regelung beschlossen habe, wonach
der NÖFV bei Meldung allfälliger Vermutungen, das Geburtsdatum der Spieler hinsichtlich der
Spielberechtigung um 2 Jahre anheben könnte.
Auch die Tageszeitung Kurier hat sich der Sache schon angenommen und letzte Woche einen
Beitrag unter dem Titel „Fußballverband ließ Spieler altern“ gebracht.
Schicklgruber: die Bezirkshautmannschaften bzw. Gemeinden stellen dann aber genau an Hand
dieser Asylkarte einen amtlichen Meldezettel aus und übernehmen das dort angegeben
Geburtsdatum als „Offiziell“. Mit diesem Meldezettel kommen die Spieler dann zur
Anmeldung! Geburtsurkunde oder Reisepass liegt in den seltensten Fällen vor.
Der Verein Pottenbrunn hat in dieser Causa wegen einem Spieler sogar Rechtsmittel ergriffen
und die 3.Instanz im ÖFB angerufen. Eine Klärung steht noch aus.
West:
Heute zugleich auch HG-Sitzung. Meisterschaft ordnungsgemäß abgeschlossen, alle NWLL
Meldungen OK!
Südost:
Vereinzelt gab es Beschwerden von Vereinen, dass man es mit der Spielfeldgröße im Bewerb
U11 nicht so recht „Ernst“ nimmt. VGF quer heißt Halbfeld und wird von der JHG in Zukunft
strenger kontrolliert bzw. wird auch Meldungen von SR nachgegangen.
Perchtoldsdorf tat sich da besonders hervor, aber auch im Süden (Bad Erlach) wurden solche
Missstände, die abzustellen sind, gemeldet.
Zur Erinnerung:
Spielbetrieb: Meisterschaftssystem – regional in den acht JHG Play off Systemen
SpielerInnen: 8 Feldspieler + 1 Torhüter; Kader max. 16 Sp.
Spielfeld: verkleinertes Großfeld quer (= Halbfeld) zwischen der Mittellinie des
Gesamtfeldes und der (gedachten) verlängerten Linie des kleinen Strafraumes (genannt „der
Fünfer“)
Strafraum: gedachte Linien im Abstand von 12 m von der Torlinie
(= Seitenlinie des Gesamtfeldes) nach vorne, bzw. seitlich von den Torpfosten aus gemessen
Die JG Südost wurde mittlerweile aufgelöst.
Süd:
Der WFV hat den Vereinen Landhaus, Hörndlwald und Altera Porta die Genehmigung zur
Teilnahme an den Bewerben der Mädchenliga Süd U11, U13 und U15 erteilt.
4. AKA St. Pölten
Hr. Wurzer bemängelt die fehlende Einordnung der Vereine, die ohne Spielbetrieb der KM im
neuen Transfersystem bei §9 Übertritten (Zwangserwerb bis 20.6.) nicht berücksichtigt
werden.
Für die AKA schlägt man die 4.Leistungsstufe (= 100%) vor, für alle anderen Vereine den Wert
der 7. Leistungsstufe (1./2. Klasse = 40%). Bei Kooperation mit einem Schulmodell sollte der
Wert bei 50% liegen.
Das Sportreferat möge sich damit befassen.
5. LAZ
Das Abschlussturnier des EVN Juniors Cup findet am SO 25.06. ab 10 Uhr in Vösendorf statt.
Finale ca. 13.45 Uhr.
Letztmalig nehmen 12 Standorte am Abschlussturnier teil.
Mit nur sechs Mannschaften ist es vorstellbar im Juni 2018 das Abschlußturnier gemeinsam mit
dem EVN Girls Day (8 Mannschaften = 4 Spiele) auszurichten.
Die JHG West-Mitte würde die Organisation übernehmen. Spielort St. Pölten Stadtsportanlage.
Raika Talentecup (LAZ Vorstufe U12)
Ost am Freitag, 8. Dezember 2017 (Maria Empfängnis) in Wolkersdorf
West am Sonntag, 10. Dezember in Zwettl
6.Auswahlen
EVN Girls Day
Abschlussturnier am Samstag, 24. Juni 2017 in Tulln. Beginnzeiten der beiden Doppel um 11
und um 13 Uhr.
11.00 Uhr: West/Mitte – Nordwest und Nord – Nordwest/Mitte
13.00 Uhr: Waldviertel – Südost und West – Süd (um Gesamtsieg)
Spieltermine 2017/18
Bisher wurden jeweils drei Runden im Herbst (einmal in Lindabrunn) und vier Runden im
Frühjahr (einmal vor der Meisterschaft in Lindabrunn und Finalturnier nach der Meisterschaft)
ausgetragen. Die Regelung sollte beibehalten werden.
Vorschlag: 1.Runde am 16./17.9., 2.Runde am 7./8.10, 3.Runde in Lindabrunn beim Lehrgang
(10.-12.11.)
BLM U14
Die Ergebnisse im heurigen Bewerb lassen besonders im Finish zu wünschen übrig. Man
bemerkt „müde“ Spielerinnen und Spieler, die Leistungsträger scheinen durch mehrmaligen
Einsatz im Verein, in der Schule, im LAZ und in der Landesauswahl überfordert und „leer“.
Mit der sportlichen Leitung wird man versuchen eine Analyse zu erstellen und Schlüsse daraus
zu ziehen.
Bewerb 2017/18:
Burgenland – NÖ (26.8.), NÖ – Salzburg (Mauer-Öhling, 2.9.), Wien – NÖ (30.9.), NÖ –
Vorarlberg (26.10.)
Kärnten – NÖ (28.3.2018), NÖ – OÖ (1.5.), Steiermark – NÖ (10.5.), NÖ – Tirol (31.5.2018)
7.Schulfussball
Raiffeisen Oberstufen Cup Knaben HAK Krems
Raiffeisen Oberstufen Cup Mädchen BG Bad Vöslau-Gainfarn
Raiffeisen Poly Cup PTS Gmünd
Raiffeisen Junior Cup U15 SMS Wr. Neustadt
Sparkasse Schülerliga U13 SMS Matzen
Sparkasse Errea Futsalcup BG Wieselburg
UNIQA MädchenfußballLiga U14 SMS Wr. Neustadt
Sumsi Erima Kids Cup Knaben 21.6. Trumau
Sumsi Erima Kids Cup Mädchen 21.6. Trumau
Sumsi Erima Hallencup VS Gföhl
8.Geschäftsstelle
Coca Cola Cup 2017
Das Bundesfinale im Coca-Cola Cup in Wien hat FK Austria Wien gegen WAC mit 2:0 gewonnen.
Platz drei für Rapid mit einem 2:0 gegen Liefering. 5.Platz für Sturm Graz, 6.Platz SV
Innsbruck.
Für die NÖ Vertreter Admira (11.) und Hinterbrühl (14.) konnten sich nur im hinteren Bereich
einreihen.
Ansuchen Krumbach
Das Ansuchen für den Spieler Andreas Winkler (Ektodermaler Dysplasie) eine Ausnahme
Genehmigung für eine niedrigere Altersstufe zu erwirken, wurde vom ÖFB Komitee für
Sportmedizin noch nicht behandelt. Der Antrag stammt vom Feber 2017…
Konten
Immer wieder erreichen den NÖFV Ansuchen von Vereinen aus dem Nachwuchsbereich.
Pokale, Dressen, Bälle und Fahrtspesenunterstützung werden gewünscht. Der NÖFV kann
diesen Ansuchen nicht nachkommen und muss an die regionale JHG verweisen.
Derzeit liegen auf den Konten div. Gruppen € 202.100, was der Gemeinnützigkeit des NÖFV
natürlich nicht dienlich ist.
Rabatte bei Gruppenbeiträgen oder andere Zuwendungen an Vereine sollten überlegt werden,
um den Überschuss abzubauen und keinen „Sparverein“ anzulegen.
JHG Süd zB unterstützt Vereine bei Kosten für Trainerlehrgänge oder Teilnahem am JLLehrgang
des ÖFB in Lindabrunn!
Terminkalender
Die ohnehin zeitlich sehr eingeschränkte Saison mit max. 2 x 3 Monaten wird in einigen JHG
noch zusätzlich verkürzt. So packt man zB Turniere U7 zwischen 23.4. und 2.6. zusammen,
nach 1,5 Monaten ist auch schon wieder Schluss.
Gerade in dieser Altersstufe ist das nicht notwendig – in der schönen Jahreszeit kann man
durchaus bis Mitte Juni spielen und zwischendurch Ostern oder den Muttertag auslassen
(Vereine nutzen das ohnehin für Turniere)! Mit Ende der Turniere endet nämlich meist auch
schon das Training. Ein Bewerb U12 hatte die letzte Runde gar schon am 27. Mai!!
NSG Bezeichnung mit Verein und Region
JR und JA berichten von positiven Erfahrungen mit der für ein Jahr probewiesen Genehmigung
der Regionsbezeichnung.
Beschluss: Diese Vorgangsweise soll nun dauerhaft eingerichtet werden (NSG Verein
Region)
ERIMA Berechtigungsscheine
Die Geschäftsstelle (Hochmayr/Schicklgruber) hat die BSF-Punktewertung für 2016/17
abgeschlossen und wird dem Vorstand am 30.6. die Liste der zu genehmigten
Berechtigungsscheine vorlegen. Bewilligt mögen werden:
130 „Gutscheine“ a` € 1000 aus dem Budget und weitere 32 „Gutscheine“ “ a` € 1000 aus dem
Erlös der Vorschreibungen zum § 1 der Nachwuchsrichtlinien.
Ein Betrag von € 6.000 wird für den Ankauf bzw. die Förderung weiterer Minitore (3 x 1,6m)
für U7 und U8 und evtl. für den neuen Bewerb 2-2 und 3-3 zurückgestellt.
Transferzeit für Nachwuchsspieler
Für Nachwuchsspieler nach dem vollendeten 15. Lebensjahr (spielberechtigt auch für
Erwachsenenmannschaften) gibt es ab dem Spieljahr 2017/18 – analog zu allen Übertritten des
Erwachsenenbereiches – nur mehr die Möglichkeit in den Hauptübertrittszeiten (diesjährig von
05. – MO/17.07. bzw. von 07.01. – 06.02.2018) zu wechseln.
Nur bei Vorliegen wichtiger Gründe kann der Kontrollausschuss des zuständigen
Landesverbandes – ggf. unter Anhörung der Beteiligten – einen Übertritt im Zeitraum zum
30.09. oder 31.03. eines jeden Jahres genehmigen.
WARUM?
Mit der Einschränkung der amtlichen Freigabe soll verhindert werden, dass viele
Nachwuchsspieler über 15 Jahre sowie Vereine den Vorteil der erweiterten Nachwuchs
Übertrittszeit während des bereits lfd. Spielbetriebes eher für die Spielberechtigung im
Erwachsenenbereich nutzen. Einerseits um Kaderschwächen aufzufüllen und andererseits
waren die bisherigen Hauptschwerpunkte „sportliche Verbesserungsmöglichkeit“ oder „Fehlen
einer Betätigungsmöglichkeit“ eher vorgeschobene Beweggründe.
Die bis dato großzügige Auslegung der Regulativ-Richtlinie einzelner ÖFB-Landesverbände, soll
nun einheitlich zur Anwendung gelangen.
Trainermeldung
Im ONLINE System kann nur die Eingabe von einem Trainer und einem Co-Trainer erfolgen.
Die Angabe von zwei Trainern ist nicht möglich (analog Erwachsenenbereich).
Fahrtspesen NWLL
Die km Berechnung wurde mit der letzten Runde abgeschlossen, Vereine die zu Spielen nicht
angetreten sind, mussten noch korrigiert werden. Die Berechnung läuft, die Überweisung der
Zuschüsse wird automatisch auf das Vereinskonto erfolgen. Zu dem budgetierten Betrag von
€ 50.000 kommen noch weitere € 25.000 aus dem Ankauf des Status eines EB-Spielers dazu.
An Hand der bisher berechneten Entfernungen wird sich ein km-Satz von ca. € 0,65 ergeben.
In den ERIMA Bewerben U15, U17 und U18 wird der Selbstbehalt für die Fußbälle von jeweils
€ 300 einbehalten.
Meisterehrung 2016/17
JR und Ja sprechen sich für den Termin am Freitag, 25. August 2017 in Amstetten aus.
17.00 oder 17.30 Uhr Beginn der Meisterehrung
19.30 Uhr Meisterschaftsspiel RLO: SKU Amstetten – Schwechat
Das nächste Heimspiel für Amstetten wäre erst am 8. September – das erscheint dem JA
allerdings zu spät.
Spielberechtigung Mädchen
Die eingebrachten Ansuchen von Jedenspeigen (Laura Kis Jg. 2004 und Nadine Zenisek, Jg.
2003) und Erlauf (Lara Bertl) zur Spielberechtigung in einer gemischten Mannschaft U16
müssen zurückgewiesen werden.
Alle genannten Spielerinnen weisen nicht die sportlichen Kriterien auf, die für den Einsatz in
U16 Mannschaften aufgestellt wurden. In Mannschaften U15 können sie auf Grund der neuen
Bestimmung teilnehmen.
9.Allfälliges
Nächste Sitzung:
Termin folgt
VP Litschauer schließt die Sitzung und bedankt sich bei Walter Oberschlick für die
bereitgestellten Krapfen.
St. Pölten, 21. Juni 2017
Reinhard Litschauer Ernest Patry Ernst Schicklgruber
Referatsleiter Jugendobmann Protokollführer

Advertisements

Vorstandsitzung

Die JHG Nordwest Mitte ladet alle Funktionäre zu Ihrer Vorstand sowie Einteilungssitzung und die beiden Jugendleiter Dip. Ing. Gausterer Dieter die die Gruppe Wachau sowie Norbert Huber  die Gruppe Wienerwald vertreten, ein.

Datum: Samstag, 08.07.2017 um 10’00h  Ort: Heurigenschenke Schulz Hannes in Altlengbach

EVN Girls Day – JHG Süd ist die Serie los

EVN Girls Day – JHG Süd ist die Serie los
Beim Abschlussturnier am 24. Juni in Tulln kam es just in der letzten Runde zum Aufeinandertrafen der beiden führenden Auswahlen. Veranstalter war die Jugendhauptgruppe Nordwest/Mitte mit Obmann Werner Köhler an der Spitze).
Seriensieger Süd (gewann die letzten vier Bewerbe ab (2012/13) konnte schon mit einem Remis den fünften Titel in Serie holen. Da hatte die JHG West, welche auf Platz zwei lauerte, aber gewaltig etwas dagegen.
Mit einem klaren und verdienten 1:0 (0:0) Erfolg holte man erstmals den Gesamtsieg! Anika Jaksch (SCU Ardagger) erzielte das Goldtor. Das Spiel verlief aber eindeutiger als das Resultat vermuten lässt. Selbst JHG Süd Chef Ernest Patry war von der Leistung seiner Torfrau Viktoria Sinabel (SV Willendorf) angetan. „Sie hat uns mit tollen Paraden lange im Spiel gehalten. Der Erfolg von West geht völlig in Ordnung.“
Erfolgserlebnis auch die die Auswahl aus dem Waldviertel. Mit einem 4:1 (Tore: Zoe Schwarzinger 2, Nadine Seidl, Leni Steinbacher) über den Südosten (Tor: Emma Tauchner) holte man noch Platz drei in der Abschlusstabelle. Ein Lohn für die beständige Arbeit im Mädchenfußball.
Ergebnisse der 7.Runde:
West/Mitte – Nordwest 0:6, Nord – Nordwest/Mitte 7:1, Waldviertel – Südost 4:1, West – Süd 1:0

Der neue Bewerb 2017/18 wird mit dem Jg. U13 (1.1.2005) am 16./17. September wieder gestartet die zweite Runde am 7./8. Oktober. Von 10.-12. November werden alle acht Auswahlmannschaften der Girls zu einem gemeinsamen Lehrgang nach Lindabrunn eingeladen, wo auch die Spiele der dritten Runde stattfinden.
Auch für das Abschlußturnier im Juni 2018 gibt es schon eine Bewerbung.
Die JHG West/Mitte möchte das Turnier gemeinsam mit den EVN Juniors (LAZ Abschlussturnier der Burschen) in St. Pölten auf der Stadtsportanlage ausrichten.

Foto
Präsident Johann Gartner gratulierte in Tulln den beiden Siegern (JHG West in roten Dressen mit Betreuerin Sabrina Gallistl/re., JHG Süd in orange).

Landesliga 2017-18

Nachwuchs Landesliga Herbst 2017
AK Niederösterreich Landesliga U14
Süd: Brunn/Geb., NSG Schwadorf, Wr. Neudorf, Ebreichsdorf, Scheiblingkirchen, NSG Willendorf
Nord: NSG Angern, NSG Auersthal, NSG Poysdorf, Hagenbrunn, Langenzersdorf, NSG Leobendorf
Mitte: Klosterneuburg, NSG Tulbing, Admira Wacker, NSG Wienerwald, Ratzersdorf, Spratzern
West: NSG SC Krems, Amstetten, Seitenstetten, NSG Gastern, NSG Zwettl, SKN St. Pölten
ERIMA Landesliga U15
OPO: AKA St. Pölten, Admira Wacker, NSG Melk, NSG Ardagger, SKN St. Pölten, Ebreichsdorf, NSG Kirchschlag/BW (7) 1. Runde am 13./15.8.!!!
Süd: SC Wr. Neustadt, Horn, Trumau, Deutsch Wagram, Wr. Neudorf, NSG Gumpoldskirchen
West: Waidhofen/Ybbs, NSG Wieselburg, NSG Leiben, NSG Nondorf, Klosterneuburg, Hagenbrunn
AK Niederösterreich Landesliga U16 – ganzjähriges Play-off ohne Absteiger in die JHG!
OPO: Horn, Waidhofen/Ybbs, SC Wr. Neustadt, Vösendorf, NSG Mank, Klosterneuburg
Ost: NSG Oberwaltersdorf, NSG Kleinneusiedl, Mistelbach, HW Wr. Neustadt, Breitensee,
West: NSG SC St. Pölten, Waidhofen/Thaya, NSG Rohrendorf, NSG Leobendorf, Zwettl,
ERIMA Landesliga U17
Meisterschaft ganzjährig mit Hin- und Rückspiel: NSG Waidhofen/Ybbs, Horn, SKN St. Pölten, Hagenbrunn, Scheiblingkirchen, NSG Pfaffstätten, Obergänserndorf, Wolkersdorf, NSG Retz, NSG ASK Eggendorf, Vösendorf (11)
ERIMA Landesliga U18
Meisterschaft ganzjährig mit drei Runden: Brunn/Geb., NSG Großenzersdorf, Horn, NSG Mauerbach, NSG Mistelbach, SKN St. Pölten, NSG Tribuswinkel, SC Wr. Neustadt (8)
Einspruchsfrist: Montag, 26.6.2017, 12 Uhr schriftlich an den Verband
Erledigung: Präsidium am 30.6.2017 in Lindabrunn
Gruppensitzung am Samstag, 5. August 2017 – Sportschule Lindabrunn, 09.30 Uhr
1.Runde U14, U16, U17 und U18 am 26./27.8. – U15 mit 7 Mannschaften früher!

NÖ Nachwuchsmeisterehrung 2016-17

NÖ – Nachwuchsmeister 2016/17
Freitag 25. August 2017
Beginn: 17.30 Uhr
3300 Amstetten – Ertl Glas Stadion – Stadthallestrasse 1
anschließend Meisterschaft der Regionalliga Ost
SKU Amstetten – SV Schwechat
NÖ – Landesmeister
Jeweils 21 Medaillen Gold (Landesmeister) bzw. Silber (Vize) erhalten:
Landesmeister U18 SKN St. Pölten
Vize-Landesmeister U18 AKA St. Pölten
Landesmeister U/17 NSG Horn
Vize-Landesmeister U17 SG Waidhofen/Ybbs
Landesmeister U/16 NSG Waidhofen/Ybbs
Vize-Landesmeister U16 NSG Horn
Landesmeister U/15 NSG Horn
Vize-Landesmeister U15 NSG Waidhofen/Ybbs
Landesmeister U/14 NSK Melk
Vize-Landesmeister U14 FC Admira Wacker Mödling
„Coca – Cola CUP“ Ehrung bereits beim Turnier am 25.5.erfolgt
Pokalsieger U/12 FC Admira Wacker Mödling
Finalist U12 ASV Hinterbrühl
Meister der Jugendhauptgruppen – U17
Jeweils 18 Medaillen erhalten:
Süd NSG Tribuswinkel
West NSG Melk
Waldviertel SV Horn
Nordwest-Mitte SV Langenzersdorf
Meister der Jugendhauptgruppen – U16
Jeweils 18 Medaillen erhalten:
Süd NSG ASK Eggendorf
Südost ASV Vösendorf
West-Mitte ASV Spratzern
West NSG Sarling
Nordwest-Mitte SV Langenrohr
Nordwest NSG Retz
Nord NSG Kreuttal
Meister der Jugendhauptgruppen – U15
Jeweils 18 Medaillen erhalten:
Süd NSG Oberwaltersdorf
Südost NSG Kleinneusiedl
West-Mitte NSG SC St. Pölten
West NSG Gottsdorf
Waldviertel SV Waidhofen/Thaya
Nordwest-Mitte FC Rohrendorf
Nordwest NSG Leobendorf
Nord SC Breitensee
Meister der Jugendhauptgruppen – U14
Jeweils 18 Medaillen erhalten:
Süd Knaben ASK Trumau
Südost NSG Gumpoldskirchen
West-Mitte NSG Loosdorf
West SC Wieselburg
Nordwest-Mitte FC Klosterneuburg
Nordwest SV Horn
Nord ATSV Deutsch Wagram
Meister der Jugendhauptgruppen – U13
Jeweils 18 Medaillen erhalten:
Süd ASK Ebreichsdorf
Südost SK Schwadorf
West-Mitte SKN St. Pölten
West NSG Seitenstetten
Waldviertel NSG Gr. Gerungs
Nordwest-Mitte FC Klosterneuburg
Nordwest FK Hagenbrunn
Nord SC Leopoldsdorf/Marchfeld
Meister der Jugendhauptgruppen – U12
Jeweils 18 Medaillen erhalten:
Süd Knaben NSG Tribuswinkel
Süd Mädchen MSG Zöbern
Südost FC Admira
West-Mitte NSG Markersdorf
West FCU Ardagger
Waldviertel NSG Kirchberg/Walde
Nordwest-Mitte FC Tulln
Nordwest SV Leobendorf
Nord SV Gänserndorf
Meister der Jugendhauptgruppen – U11
Jeweils 18 Medaillen erhalten:
Süd SC Wr. Neustadt
Südost FC Admira
West-Mitte NSG Markersdorf
West NSG Melk oder NSG Allhartsberg
Waldviertel NSG Kottes
Nordwest-Mitte FC Klosterneuburg
Nordwest FK Hagenbrunn
Nord FC Mistelbach
Imbiss für die Jugendlichen gegeben mit freundlicher Unterstützung von
Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner und der Raiffeisen Landeswerbung
Schulfußball – Landesmeister
Ehrenpreise bei den Finalspielen
Raiffeisen Oberstufen Cup Burschen HAK Krems
Raiffeisen Oberstufen Cup Mädchen BG Bad Vöslau Gainfarn
Raiffeisen Poly Cup PTS Gmünd
Raiffeisen Junior Cup U15 SMS Wr. Neustadt
Sparkasse Schülerliga U13 SMS Matzen
Sparkasse Errea Futsalcup BG Wieselburg
UNIQA MädchenfußballLiga U14 SMS Wr. Neustadt
Sumsi Erima Kids Cup Knaben VS Südstadt
Sumsi Erima Kids Cup Mädchen VS Melk
Sumsi Hallencup VS Gföhl

Schiri’s!!

Werte Vereine der JHG NW Mitte!

Bei der am Montag, 19.06.2017 stattgefundene Jugendreferat und Jugendausschusssitzung wurde das Thema Nichtbesetzung im Kleinfeld neu aufgerollt!

Im Beisein von Präsident Gartner wurde folgendes Beschlossen: Keinen Spielleiter für Spiele der U 07 und U 08, dafür einen Vereinsschiri für Spiele der U 09 und U 10!!

Für die Gruppenleitung Obmann Köhler