Änderung bei Einteilung U 12 und U17

Eine Änderung durch ein Ausscheiden ist nun bei der U 12 eingetreten. Durch das Ausscheiden der U 12 B Mannschaft aus Klosterneuburg UPO tritt nun folgende Änderung in Kraft. Die vier restlichen Mannschaften der U 12 UPO von Purkersdorf, Altlengbach, Lichtenau und Fels wir wie folgt neu zugeordnet: Aus dem MPO/A werden die Mannschaften aus Würmla und Langenrohr in das MPO/B um gereiht, damit sieht dieses PLO so aus: Lengenfeld, Grafenwörth, Rehberg Lichtenau und Fels fünf Mannschaften        8 Spiele. Das MPO/B sieht danach so aus: Muckendorf, Klosterneuburg, Eichgraben, Würmla, Rust, Langenrohr, Purkersdorf und Altlengbach acht Mannschaften 7 Spiele.

Wie es derzeit aussieht (22.12.2016) kommen in der U 17 die Vereine Stockerau, Bisamberg und Langenzersdorf zu unserer U 17 der JHG NW Mitte die dadurch mit der Meisterschaft neu beginnt!

Advertisements

Weihnachtswünsche

Werte Funktionäre, Jugendleiter, Betreuer und Trainer

 

Zeit
um Dank
zu sagen für das
erfolgreiche Jahr, für die
Treue, für Eure Wertschätzung, für
Euren Einsatz und die gute Zusammenarbeit.
Es ist Zeit dieses Danke an den Himmel zu malen, weil
ihr alle einmalig seid. Danke, Danke!
Ich wünsche Euch und Euren Lieben von Herzen
fröhliche Weihnachtsfeiertage und
einen gesunden Start
ins neue Jahr!

 

Werner Köhler Obmann

Futsal U 13 Ergebnisse + Tabelle

1. Spieltag  Hin + Rückrd.  U13 / So. 13. 11. 2016  in  Tulln
Gruppe – A Ergebnis
09:30 Rust gegen Tulln – B 1 : 6
09:55 Klosterneuburg  A gegen Schönfeld 0 : 6
10:20 Tulln – B gegen Rust 0 : 1
10:45 Schönfeld gegen Klosterneuburg  A 3 : 1

 

Gruppe – B Ergebnis
11:15 Klosterneuburg- B gegen Rohrendorf  B 8 : 0
11:40 Tulln  A gegen Stein 1 : 4
12:05 Rohrendorf  B gegen Klosterneuburg B 0 : 9
12:35 Stein gegen Tulln – A 2 : 2

 

Gruppe – C Ergebnis
13:00 SC Krems gegen Zwentendorf 6 : 2
13:25 Rohrendorf – A gegen Haitzendorf 8 : 2
13:50 Zwentendorf gegen SC Krems 3 : 5
14:15 Haitzendorf gegen Rohrendorf – A 2 : 6

 

Gruppe – D Ergebnis
14:45 Tulbing gegen Purkersdorf 2 : 0
15:10 Gablitz gegen Altlengbach 7 : 1
15:35 Purkersdorf gegen Tulbing 2 : 1
16:00 Altlengbach gegen Gablitz 2 : 4

 

2. Spieltag  U13 / Sa. 03. 12. 2016  in  Tulln
Gruppe – B Ergebnis
09:30 Rohrendorf – B gegen Stein 2 : 3
09:55 Klosterneuburg – B gegen Tulln – A 5 : 2
10:20 Stein gegen Rohrendorf – B 4 : 3
10:45 Tulln – A gegen Klosterneuburg – B 0 : 5

 

Gruppe – C Ergebnis
11:15 Zwentendorf gegen Haitzeendorf 2 : 1
11:40 SC Krems gegen Rohrendorf – A 2 : 2
12:05 Haitzendorf gegen Zwentendorf 2 : 6
12:35 Rohrendorf – A gegen SC Krems 2 : 3

 

Gruppe – D Ergebnis
13:00 Purkersdorf gegen Altlengbach 3 : 0
13:25 Tulbing gegen Gablitz 1 : 4
13:50 Altlengbach gegen Purkersdorf 1 : 3
14:15 Gablitz gegen Tulbing 5 : 4

 

Gruppe – A Ergebnis
14:45 Tulln – B gegen Schönfeld 2 : 7
15:10 Rust gegen Klosterneuburg – B 0 : 3
15:35 Schönfeld gegen Tulln – B 3 : 3
16:00 Klosterneuburg – B gegen Rust 10 : 0

 

 

3. Spieltag  U13 / Sa. 17. 12. 2016  in  Kirchberg Wagramerhalle

Beginn U 13  /  Gruppe – B Ergebnis
09:30 Zwentendorf gegen Rohrendorf – A 1 : 8
09:55 Haitzendorf gegen SC Krems 0 : 13
10:20 Rohrendorf – A gegen Zwentendorf 4 : 4
10:45 SC Krems gegen Haitzendorf 8 : 1

 

Beginn U 13  /  Gruppe – C Ergebnis
11:15 Purkersdorf gegen Gablitz 3 :8
11:40 Altlengbach gegen Tulbing 1 : 7
12:05 Gablitz gegen Purkersdorf 3 : 11
12:35 Tulbing gegen Altlengbach 4 : 0

 

Beginn U 13  /  Gruppe – D Ergebnis
13:00 Tulln – B gegen Klosterneuburg – A 2 : 1
13:25 Schönfeld gegen Rust 7 : 1
13:50 Klosterneuburg-A gegen Tulln – B 2 : 2
14:15 Rust gegen Schönfeld 4 : 4

 

Beginn U 13  /  Gruppe – A Ergebnis
14:45 Rohrendorf gegen Tulln – A 2 : 5
15:10 Stein gegen Klosterneuburg – B 3 : 8
15:35 Tulln – A gegen Rohrendorf 6 : 8
16:00 Klosterneuburg – B gegen Stein 8 : 1

 

U 13  Tabelle  nach  den  3 Vorrunden
Gruppe -A Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Schönfeld 6 4 2 0 28 : 11 17 14
2 Tulln-B 6 2 2 2 15 : 15 0  8
3 Klosterneuburg-A 6 2 1 3 17 : 13 4 7
4 Rust 6 1 1 4 7 : 30 -23 4

 

Gruppe -B Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Klosterneuburg-B 6 6 0 0 43 :  6 37 18
2 Stein 6 3 1 2 17 : 24 -7 10
3 Tulln-A 6 1 1 4 16 : 26 -10 4
4 Rohrendorf-B 6 1 0 5 15 : 35 -20 4

 

Gruppe -C Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Steinertor Krems 6 5 1 0 37 : 10 27 16
2 Rohrendorf-A 6 3 2 1 30 : 19 11 11
3 Zwentendorf 6 2 1 3 28 : 26  2  7
4 Haitzendorf 6 0 0 6 8 : 43 -35 0

 

Gruppe -D Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Gablitz 6 5 0 1 31 : 22 9 15
2 Purkersdorf 6 4 0 2 22 : 15 7 12
3 Tulbing 6 3 0 3 19 : 12 7 9
4 Altlengbach 6 0 0 6 5 : 28 -23 0

Nachwuchs-Landesliga startet neu durch !

Nachwuchs-Landesliga startet neu durch !

Schicki` s  Nachwuchs – Corner

Landesliga startet neu durch!

Nach dem letzten Schuss in der Nachwuchs Landesliga hat sich im Herbst „Spreu vom Weizen“ getrennt. Wobei das letzte Spiel wurde auf dem „grünen Tisch“ entschieden. Die Partie Obergänserndorf – Waidhofen/Ybbs (U16) konnte nicht mehr ausgetragen und musste mit 0:0, 0 Punkten beglaubigt werden. Eine Ausnahme, denn gerade in der Landesliga sollten Spiele gespielt werden und nicht im Büro entschieden. Eine vertretbare Ausnahme allerdings, die auf Grund der Witterung und Entfernung sowie der Bedeutungslosigkeit für die Tabelle gerechtfertigt erscheint.

_______________________________________________________________________________

12 Teams pro Jahrgang (U14 – U17) bleiben im Bewerb, die restlichen Mannschaften kehren in die regionale JHG zurück und sind dort im OPO einzuteilen. Da stehen schon die ersten Probleme an: im Waldviertel gibt es keinen Bewerb U14 – wohin also mit den Absteigern Nondorf und Kottes? In die U15? Problematisch, weil beide Vereine dort schon an einer NSG beteiligt sind … auflösen? Kann nicht das Ziel einer guten Nachwuchsarbeit sein, die die Klubs ja leisten, sonst wären sie erst gar nicht in der Landesliga gestanden. Eine Lösung soll und muss das Jugendreferat bei seiner Klausurtagung am 19. Jänner 2017 in Lindabrunn finden.

Nicht einfacher aber lösbarer die Situation in der JHG Nordwest. Mit Bisamberg, Langenzersdorf und Stockerau gibt es gleich drei U17 – Absteiger, aber keinen Bewerb wo sie eingeteilt werden könnten. Da leistet die benachbarte JHG Nordwest-Mitte Unterstützung und wird die Klubs im Frühjahr aufnehmen.

U18 spielt mit ihren acht Vereinen einen ganzjährigen Bewerb, weil es in keiner Jugendhauptgruppe (JHG) 18-Mannschaften gibt und setzt die Spiele am 26. März 2017 fort. Die Abschlusstabellen ergeben folgende Gruppeneinteilungen für das Frühjahr, wobei im Oberen Play Off (OPO) der Landesmeister ermittelt wird.

 

AK Niederösterreich Landesliga U14:

OPO:  Admira Wacker Mödling, Hagenbrunn, Ardagger, Kirchschlag/BW, Melk,

SKN St. Pölten

UPO: Ebreichsdorf, Göstling, Neudorf, Purkersdorf, Wr. Neudorf, SC Wr. Neustadt

ERIMA Landesliga U15:

OPO: Admira Wacker Mödling, Horn A, Mank, Waidhofen/Ybbs, Vösendorf, SC Wr. Neustadt

UPO: AKA St. Pölten, Klosterneuburg, Mistelbach, Leitzersdorf, HW Wr. Neustadt, Zwettl

AK Niederösterreich Landesliga U16:

OPO:  Hagenbrunn, Horn A, Petzenkirchen, Waidhofen/Ybbs A, SKN St. Pölten,

SC Wr. Neustadt

UPO: SC Krems A, Pfaffstätten, Sommerein, Wolkersdorf, Obergänserndorf, Scheiblingkirchen

ERIMA Landesliga U17:

OPO: Hagenbrunn, Brunn/Geb., Horn, Waidhofen/Ybbs, Waidhofen/Thaya,

Wr. Neudorf

UPO: Amstetten, Großenzersdorf, Mistelbach, Rehberg, Würmla, Pressbaum

ERIMA Landesliga U18:

SKN St. Pölten, SC Wr. Neustadt, Brunn/Geb., Horn, AKA St. Pölten, Leopoldsdorf/Wien, Mauerbach, Breitenfurt

Terminfahrplan Frühjahr 2017:

1.Runde am 25./26.3 ., 2.Runde am 1./2.4, 3.Runde am 8./9.4., 4.Runde am 22./23.4., 5.Runde am 29./30.4., 6.Runde am 6./7.5., 7.Runde am 13./14.5., 8.Runde am 20./21.5., 9.Runde am 27./28.5., 10.Runde am 10./11.6.

Ersatztermine

15.-18.4. (Ostern), 1.5., 25.5., 3.-6.6. (Pfingsten), 15.6., 17./18.6.

 

Im Frühjahr wird es keine Gruppensitzung geben, die weitere Vorgangsweise wurde bereits im August 2016 besprochen und festgelegt. Auslosungswünsche können Obmann Anton Gegenbauer per Mail anton.gegenbauer@aon.at übermittelt werden. Nach Erstellung des Spielplanes bei Fußball online haben die Vereine ihre Spieltermine abzustimmen und der jeweilige Heimverein im Zuge einer Spielverlegung zu erfassen, der gegnerische Verein zu kontrollieren und Abweichungen zu melden.

Möglich ist das bis 15. März 2017 um 24.00 Uhr . Danach ist das System für Verschiebungen durch die Vereine gesperrt. Rückverlegungen und Platzwahltausch können nur über den NWLL – Obmann abgewickelt werden. Ersatztermine sind generell freizuhalten.

Die Schiedsrichter Besetzung erfolgt automatisch über den NÖFV.

 

Sponsoren und zu erbringende Leistungen:

AK Niederösterreich in den Bewerben U14 und U16; die Vereine haben einen Vertreter der lokalen Bezirksstelle zu einer Spielpatronanz einzuladen und ein entsprechendes Foto zu übermitteln.

ERIMA in den Bewerben U15, U17 und U18; die Vereine erhalten vor der Meisterschaft jeweils 30 Trainings- und 5 Matchbälle übermittelt. Bei den Spielen ist ein ERIMA Matchball aufzulegen. Ein Foto ist nicht Pflicht, dient aber der Dokumentation.

Im Zuge der Fahrtspesenüberweisung wird den Klubs dann ein Selbstbehalt von € 300 für die Bälle abgezogen und dem Budget angerechnet.

Eine entsprechende Fahrtspesenunterstützung wird den Vereinen (auch jenen die jetzt im Herbst ausscheiden mussten) nach Ende der Saison überwiesen. Automatisch und ohne Ansuchen. Transportiert durch Lehrbrief und Verlautbarung auf der Homepage.

Spannend wird es im Frühjahr auch schon für die U13-Teams in den JHG.

Platz Eins, Zwei und Drei im OPO ermöglichen die Teilnahme an der Landesliga U14 in der nächsten Saison 2017/18.

_______________________________

Ernst Schicklgruber/ NÖFV-Geschäftsstelle

Pfingstturnier des SV Haitzendorf

Liebe Sportfreunde!

 

Der SV Haitzendorf veranstaltet zu Pfingsten 2017 wieder sein traditionelles Pfingstfest mit zahlreichen Nachwuchsturnieren.

Anbei der Anmeldelink. Wir freuen uns sehr über Eure Teilnahme!

 

http://www.sv-haitzendorf.at/pfingstturnier/anmeldung/

 

Mit sportlichen Grüßen

Dieter Gausterer

mobil: 0650/5202746

Jugendleiter SV Haitzendorf

Sitzung des Verbandsvorstandes

Beschlüsse zur Sitzung des Verbandsvorstandes vom Dienstag, 29. November 2016

Präsidium ÖFB (Bericht Präsident Gartner) In der letzten Sitzung des ÖFB-Präsidiums vom 25.11. wurden u.a. folgende Themen behandelt: – Analyse zu den letzten Leistungen des A-Teams sowie künftige Evaluierung der Vorbereitung/Trainingsbedingungen  – Frauen A-Team hat EM-Qualifikation geschafft – multifunktionelles Stadion in Wien? (in den nächsten 5 – 10 Jahren muss etwas geschehen) – BSO (ÖFB-Präsident Windtner ist Stv. und Vors. des Bundessportfachrates) – UEFA-Diskussionen (Differenzen zwischen großen und kleinen Vereinen wegen Adaptierung der CL+EL-Formate) – Umsetzung Wartungserlass (Auflösung der alten Strukturen) – der Wahlausschuss zur nächsten OBHV besteht aus den Präsidenten der Landesverbände – neues Format für die zweithöchste Leistungsstufe (zwischenzeitliche Workshops) – einige Restpunkte noch offen – 09.12. BL-HV
Sportreferat Der SC Reyersdorf hat per 27.10. seine Erste Mannschaft aus dem Bewerb der 2. Klasse Weinviertel-Süd zurückgezogen (spielte bereits ohne Reserven). Die entsprechenden Pönalzahlungen sind vorzuschreiben.

Das Sportreferat befürwortet einen Antrag des Frauenfußballausschusses, welcher die Kooptierung eines Mitgliedes in den Jugendausschuss bzw. Jugendreferat beantragt (bei der Sitzung am 19.11. wurde Sabine Fröhlich/ Frauenreferentin Waldviertel vorgeschlagen) – zielführend bei Aktivitäten und als Koordination zum Mädchenfußball/ Vereinsmannschaften, EVN Girls. Beschluss: Die Kooptierung von Sabine Fröhlich in das Jugendreferat bzw. Jugendausschuss wird einstimmig bestätigt.

Für den am FR/20.01.2017 vorgesehenen Schulungstermin für Verbandsfunktionäre (VstMitglieder, vorab GO und GO-Stv./ca. 110 Personen) wird das Programm zusammengestellt und die Einladungen rechtzeitig übermittelt.

Kooptierungen Spielplatzausschuss SPA-Obmann Dr. Binder informiert, dass Martin Göschl seine Tätigkeit im Spielplatzausschuss beendet hat. Lt. HGO Breiner soll seine Agenden Leo Kostal (aus Gaweinstal) übernehmen. Als Ersatz für Adolf Huber im SPA ist Markus Toifl (aus Hadres) vorgesehen. Beschluss: Die Kooptierungen werden einstimmig bestätigt.

Finanzreferat (Bericht VP Brait) Subventionsvergaben  Budgetiert sind für Sportstättenbau und Rasenmäher  € 421.300,– Frühjahrsvergabe 2016 (€ 170.810,– + € 10.000,–)  € 180.810,– Herbstvergabe 2016a (€ 137.780,– + € 12.000,–)   € 149.780,– Rest für Herbstvergabe 2016b     €   90.710,–

Seite 2

Stornos: SV Eibenstein  € 1.000,– (Belege bereits vom Land NÖ voll entwertet) USV Kautzen  € 1.210,– (konnte nicht genügend Belege vorlegen) USV Leitzersdorf € 2.700,– (Sanierung bereits aussubventioniert) SV Vitis  € 1.780,– (wegen Finanzierungslücken auf Juni 2017 verschoben) SV Yspertal  € 1.945,– (konnte nicht genügend Belege vorlegen) SCU Kilb  €    510,– (Puma-Gutschein wurde nicht eingelöst) SV Winzendorf €    510,– (Puma-Gutschein wurde nicht eingelöst) Summe =  € 9.655,–     €    9.655,–                  €  100.365,–
Herbstvergabe 2016b  (€ 22.700,– + € 6.000,–) €  28.700,– Sportstättenbau: Hüttendorf USG (Trainingsbeleuchtung Hauptspielfeld) € 1.500,–, Langenlois USV (Errichtung Hauptspielfeld) € 7.200,–, Mannsdorf SC (Kabinenerweiterung) € 5.000,–, Niederleis USV (Spielfeldsanierung, Ballfänge) € 1.500,–, Pottschach SVSF (Spielfeldsanierung) € 3.000,–, Traiskirchen FCM (Trainingsbeleuchtung) € 1.500,– und Ulrichskirchen SG (Errichtung Trainingsplatz) € 3.000,–. Rasenmäher: Schottwien FC € 2.000,–, Engelhartstetten SC € 2.000,– und Weitersfeld USV € 2.000,-.
Rest für Sportschule Lindabrunn    €  71.665,– (Sanierung Konferenzgebäude und Gästehäuser)
Beschluss: Der Subventionsvergabevorschlag wird einstimmig bestätigt.

Um die Subventionsvergaben transparenter zu gestalten wurden vom Präsidium (in Abstimmung mit dem Finanzreferat) neue NÖFV-Vergaberichtlinien ausgearbeitet.
Vorschlag für Vergaben neu;  gültig ab 1.1.2017 lt. NÖFV-Vergaberichtlinien

Grundsätzlich 20 % der Rechnungssumme mit maximalem Höchstbetrag/Projekt: Mindestinvestitionssumme € 5.000,– pro Projekt
Neuerrichtung Sportanlage (Verlegung/Neubau Kabinengebäude + Spielfeld 103 x 65 m) max. € 18.500,–
Kabinenneubau (keine Einrichtung)    max. € 11.000,–
Neuerrichtung Rasenspielfeld (mind. 103 x 65 m)  max. €  7.500,– Neuerrichtung Trainingsplatz (mind. 90 x 60 m)   max. €  6.000,–
Kabinenzubau/-erweiterung/Geräteraum (auch Errichtung behindertengerechter Zugänge)   max. €  7.500,–
Kabinensanierung (Heizung, Warmwasser, etc.) (keine Einrichtung)       max. € 5.000,– Alternativenergien (Wärmepumpe, Solaranlage etc.)      zusätzl.max. €    700,– Umbauarbeiten für behindertengerechte Zugänge   max. € 3.000,–
Sanitäranlagen       max. € 3.000,– Behindertengerechte Sanitäranlagen  zusätzlich  max. €    700,–
Sanierung/Regenerierung Hauptspielfeld   max. € 3.000,–
Sanierung/Regenerierung Trainingsplatz   max. € 3.000,– (nur kommissionierte Plätze lt. NÖFV-Spielplatzverzeichnis)
Flutlicht -) neu wettspieltaugliches Hauptfeld (150 Lux) max. € 3.000,–   -) Trainingsbeleuchtung (komm. Platz 80-120 Lux) max. € 3.000,–
Seite 3

-) Erweiterung/Sanierung    max. € 1.500,–
Bewässerungsanlage/Brunnen -) Hauptspielfeld  max. € 3.000,–      -) Trainingsplatz (komm.) max. € 3.000,–      -) Sanierung/Erweiterung max. € 1.500,–
Ballfang/Barriere/Spielfeldabgrenzung    max. € 1.500,–   Zaun         max. € 3.000,–
Kleinfeldtore 5 x 2 m               €   300,–

RASENMÄHER Nur Neuankauf (keine gebrauchten Geräte, kein Leasing, etc.); Beobachtungszeitraum 10 Jahre (Ausnahme Diebstahl) Mindestinvestitionssumme € 5.000,– Subvention:  20 % der Rechnungssumme bis € 15.000,–;  max. € 3.000,–
Beschluss: Der Vorschlag für die neuen NÖFV-Vergaberichtlinien (inkl. Mindestinvestitionssumme) wird nach Diskussionsbeiträgen einstimmig bestätigt und tritt mit 1.1.2017 in Kraft.  Bei den Sanierungen/Regenerierung Hauptspielfeld entfällt der Beobachtungszeitraum, da ohnedies jedes Projekt einzeln bewertet wird.

Budget 2017 Der Vorschlag zum Budget 2017 (inkl. BSFF) wurde vorgelegt, Finanzreferent VP Brait erläutert die wesentlichsten Positionen. Bei den Online-Beiträgen der Vereine empfiehlt das Finanzreferat die derzeitige monatliche Beitragszahlung von € 20,– p.m./Verein auf € 21,– zu erhöhen, da auch die Aufwände über „fussballoesterreich/ÖFB“ gestiegen sind. Gleichzeitig soll wie bei den Verbandsbeiträgen mit 01.01.2017 eine automatische Valorisierungsklausel in Kraft treten, d.h. Basis für dieIndexanpassung ist der VPI 96 – automatische Erhöhung bei Erreichen von 5%.

Offene Positionen werden zur Ausbuchung vorgelegt.
Beschluss: Der vorgelegte Budgetvorschlag 2017 wird einstimmig bestätigt.  Ebenso die Erhöhung der Onlinegebühr auf € 21,–p.m./Verein (inkl. automatischer Valorisierungsklausel). Die vorgelegten offenen Positionen  (Gesamtsumme € 488,–) können ausgebucht werden.

Rechnungsprüfer Hr. Steinbach berichtet, dass die Überprüfung der vorgelegten Buchhaltungsunterlagen zum Stichtag 22.11.2016 sowie die Kontrolle der Kassen- und Vermögensbestände keine Beanstandungen ergaben. Die stichprobenweise Kassaüberprüfung in der HG und JHG Nord ergab keine Beanstandung.

Präsident Gartner bedankt sich namens des Vorstandes für die gewissenhafte Tätigkeit der Rechnungsprüfer.

Jugendreferat Jugendausschuss/ Bericht VP Litschauer Ergänzend zum Kurzbericht im Sportrerferat, wird noch auf die nächste Klausurtagung des Jugendreferates/Jugendausschusses am DO/19.01.2017 in der Sportschule Lindabrunn hingewiesen.

Seite 4

Schulfußball/ Referent Malina – neues Sponsoring (auf 5 Jahre gesichert): Raiffeisen ist beim Volksschulfußball anstelle der Volksbank eingestiegen > neu: Sumsi Erima Kidscup; Sparkasse bei der Schülerliga – ISF (Mädchen vom BORGL St. Pölten spielen als Schulvertreter bei der nächstjährigen WM in Prag mit; Burschen vom BORGL St. Pölten schieden gegen Mattersburg aus/einige Spieler waren zeitgleich beim ÖFB-Nachwuchs-Nationalteam) – Terminhinweise: BM-Futsalcup  14.-16.03.2017 in Villach ISF-WM  21.-29.05.2017 in Prag BM-Polycup  29.-31.05.2017 in Innsbruck BM-Schulolympics 11.-14.06.2017 in Schwaz BM Uniqa Mädchen 19.-22.06.2017 in Schwaz BM-SPK SL  24.-29.06.2017 in Neusiedl/See

LAZ/ AKA Präsident Gartner informiert bezugnehmend auf die Präsentation des Konzeptes „LAZneu“ in der letzten Sitzung des Sportreferates eine Kurz-Chronologie zur Meinungsbildung: – Zechmeister, Gartner am 21.9. – Präsidium am 30.9. – LAZ-Verantwortlichen in den JHG am 14.10. – Info/Abstimmung mit Ruttensteiner/ÖFB am 4.11. und  Konzeptvorstellung bei Land NÖ am 11.11. – Abstimmgespräch Wieland, Wurzer & Zechmeister, Gartner am 22.11. – Sportreferat am 22.11. – Vorstand am 29.11.

In Vertretung von NÖFV-Sportkoordinator Andreas Wieland, erläutert Hr. Wurzer den anwesenden Vorstandsmitgliedern nochmals die Kernpunkte des Konzeptes. Die Präsentationsunterlage wurde im Anhang des Sportreferatsprotokolles an alle Vorstandsmitglieder übermittelt. Die nächsten Wochen sollen genutzt werden, um alle auftauchenden Wünsche und Anregungen aufzuarbeiten sowie begleitende Gespräche einem Ende zuzuführen.   Bis zur nächsten Vorstandssitzung wird ein Endkonzept erstellt. Die gesamten Unterlagen (inkl. Finanzierung) sind bis spätestens zurm nächsten Sportreferat fertig zu stellen.

Der Vorsitzende  fasst zusammen/ warum Konzept „LAZneu“: – aus sportlicher Sicht  – Förder-Rahmenbedingungen (in Richtung Talenteförderung) wie von BSO und Land NÖ gefordert – Anpassung an gesetzliche Vorschriften – Einhaltung der Finanzierbarkeit – Trainerbereich: keine Personen die nur „Trainerzwischenstation“ sehen (bei Personalselektion ist eine längerfristige Bindung vorgesehen) – aus Sicht der KM (Abgänger aus dem Hauptkader werden teurer/ evtl. am 14.12. als Themen-Pkt. für HGO)

Präsident Gartner und Hr. Wurzer ersuchen den Vorstand, um einen Grundsatzbeschluss der Zustimmung – um die nächsten Schritte tun zu dürfen !
Beschluss: Das Konzept „LAZneu“ wird grundsätzlich befürwortet und dürfen die weiteren Schritte bis zur Endkonzeptvorlage getätigt werden (eine Gegenstimme: Hr. Mag. Knollmüller).

Schiedsrichterausschuss SR-Obmann Pemmer ergänzt seine Sportreferatsausführungen dahingehend, dass am 20./21.01.2017 (Gruppenleiter-Sitzung) weitere Marketingmassnahmen zur SR-Werbung  – von NÖSK-Seite – angedacht werden.
Seite 5

Schulreferent Malina regt an, ein tschechisches Modell, wo Gymnasien im Rahmen der Ausbildung ihrer Schüler auch eine Refereetätigkeit abverlangen evtl. auch bei uns zu verfolgen. Hr. Wurzer regt wieder einmal die Schiedsrichterausbildung für die AKA Spieler an.

Die Schiedsrichter wurden wieder darauf hingewiesen, dass nach Hallenregeln und nicht nach „Veranstalterregeln“ die Hallenturniere zu leiten sind.

nächste Sitzung:  DI/ 07.03.2017 – Sitzung Präsidium/Vst (15 + 17 Uhr)

U 11 Tabellen  nach  3 Spieltagen  

U 11  Tabellen  nach  3 Spieltagen   der   Vorrunden
U11 Gruppe -A Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Neulengbach 6 4 2 0 20 : 7 13 14
2 Tulln-B 6 3 1 2 17 : 14 3 10
3 JHG Mädchen 6 2 2 2 13 : 15 -2 8
4 Purkersdorf 6 0 1 5 3 : 17 -14 1

 

U11 Gruppe -B Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Klosterneuburg-A 6 4 2 0 12 : 5 7 14
2 Tulln-A 6 3 2 1 8 : 5 3 11
3 Furth 6 1 1 4 5 : 9 -4 4
4 Purkersdorf 6 1 1 4 4 : 10 -6 4

 

U11 Gruppe -C Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Mautern 6 6 0 0 13 : 3 10 18
2 Rohrendorf 6 3 1 2 12 : 7 5 10
3 Gföhl 6 2 1 3 10 : 9 1 7
4 Klosterneuburg-B 6 0 0 6 3 : 19 -16 0

 

U11 Gruppe -D Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Pressbaum 6 6 0 0 39 : 4 35 18
2 Mauerbach 6 2 2 2 13 : 17 -4 8
3 SC Krems 6 1 2 3 10 : 17 -7 5
4 Haitzendorf 6 1 0 5 5 : 29 -24 3